Nebenverdienst. Gewerbe anmelden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Egal ob du viel, wenig oder gar nichts verdienst.... Wenn du Dinge zum Verkauf herstellst und anbietest, bist du schon gewerblich tätig und musst dies beim Gewerbeamt anmelden. Umsatz- oder Gewinnfreibeträge gibt es da nicht, schließlich müssen auch Firmen, die Verlust machen, das Gewerbe anmelden.

Groß- und Kleingewerbe gibt es dabei nicht. Als Kleingewerbe wird oft ein Steuererleichterungsverfahren (Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG) bezeichnet, das es dir erspart, von deinen Kunden die MwSt zu erheben und an das Finanzamt abzuführen. Das kannst du ankreuzen, wenn dir das Finanzamt (wird vom Gewerbeamt informiert) den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung zuschickt.

Am Ende des Jahres musst du natürlich eine Steuererklärung abgeben. Wenn da deine Gesamteinkünfte (incl. deines Gehalts aus deinem Haupterwerb) über 8.130 Euro liegen, fällt natürlich für den Mehrbetrag Einkommensteuer an.

  • Ja, die Tätigkeit ist gewerblich,
  • Ja es ist anzumelden
  • Ja bei der Einkommensteuererklärung ist die Anlage G auszufüllen
  • Ja die Gewinne der Selbständigkeit werden anderen Einkünften hinzuaddiert.
  • Ja du darfst bis zu einem Umsatz von 17.500,- € p.a. die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG in Anspruch nehmen. Dann darfst du auf einen Rechnungen KEINE USt. ausweisen und bist nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt.

Es wird mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft, wer Tabakerzeugnisse entgegen § 20 Abs. 1 Nr. 2 in den Verkehr bringt (das gilt auch für Liquids, denn diese fallen unter das Tabakgesetz (wenn Nikotin aus Tabak gewonnen wird) und damit ist deren Herstellung und Verbreitung genehmigungspflichtig.

Ähnliches gilt, wenn das Nikotin synthetisch hergestellt wird (dann fällt das unter das Arzneimittelgesetz) und bei den ganzen Zusatzstoffen greifen noch andere Gesetze.

Also - das gewerbliche Herstellen ist ohne Genehmigung der entsprechenden Behörden nicht zulässig.

Ein Gewerbe musst du dafür anmelden , am besten unter § 19 Kleingewerbe , so musst du bei dem geringen Einkommen keine Steuer abdrücken , red aber erst Mal mit deiner KV , und frag welche kosten vondenen auf dich zukommen

kevin1905 30.08.2013, 18:26

§ 19 UStG heißt nicht, dass man keine Einkommensteuer bezahlen muss...

0
restlesss 31.08.2013, 04:39
@kevin1905

Hier ist nicht die Rede von Einkommens Steuer sondern von MWST

0

Was möchtest Du wissen?