Nebenkostenachzahlung für einen 15 Tage quasi 700€?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie viel hast du für den halben Monat Betriebskosten vorausgezahlt?

 Wie wurden die Heizkosten berechnet? 50:50 oder 30:70 (Fläche:Verbrauch.

Der Flächenanteil wäre nach der Gradtagstabelle und der Verbrauchsanteil nach Angabe Messgerät zu ermitteln. Keinesfalls könnten also für den ganzen Monat1340 EUR Heizkosten entstanden sein. Nicht einmal für's Jahr. Dabei die Vorauszahlung noch nicht mal mit berücksichtigt. Wurden denn die Zählerstände der Erfassungsgeräte bei der Wohnungsübergabe erfasst?

Du hast Anspruch auf Einsicht sämtlicher Originalrechnungen und -belege. Deshalb schriftlich Einspruch einlegen mit Begründung (nicht nachvollziehbar), Termin für Einsichtnahme vereinbaren. Vor Einsichtnahme ist die Nachzahlung nicht fällig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von winrargirl
31.08.2016, 16:57

hallo,

ich hatte ein Vorauszahlung von 61,42 Euro (habe diese Summe bezahlt) pro Monat weil ich angerufen hätte und eine Mitarbeiterin so gesagt hatte. Danach eine andere Mitarbeiterin (Bilanzbuchhalterin) hat das Gegentail gesagt und meinte das die andere falsch verstanden hat.....

Klar das ich sollte wenig bezahlen, deswegen sollte ich auch Geld von Ihnen züruck bekommen.

Ich habe keine Ahnung wie die Heizungskosten berechnet wurden, in diese Rechnung stehen auch Zeiträume die nicht stimme wie 05.01.2015.....Der Verwalter war da und hat einfach die Heizkörper geprüft.....

ja, ich werde nicht weiter zahlen und alle überprüfen, weil ich diese Rechnung für diesen geringen Zeitraum total Wahnsinn finde....

0

Das ist viel zu viel  oder  besteht nicht mal eine Wärmedämmung im  Haus- So eine Nachzahlung wäre  für das ganze Jahr möglich aber auch nicht bei der Wohnungsgröße.Wiederspreche der forderung und schalte denn Mieterschutzbund ein oder einen Anwalt.Du hast ein recht auf eine genau Abrechnung egal ob es zb nur nach eder Wohnungsgröße oder zb nur den verbrauch oder eine Mischung von beiden ist.Die Begründung du mußt für den ganzen Monat im Dezember zahlen ist Blödsinn nur ist es oft so das der Dezember der heiz intensivste ist das ist das einziegste was wahr sein kann.Die höhe wäre zb für ein jahr dauern heizen möglich nicht nur für 14 tage..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von winrargirl
30.08.2016, 16:40

Danke fur deine Antwort :)

ja, für ein ganzes Jahr ist diese Summe möglich.....ich glaube dass die letzte Vormieterin hat nicht ihre Nachzahlung bezahlt und vermutlich will die HV von mir das Geld nehmen.....

0
Kommentar von winrargirl
31.08.2016, 12:40

das ist nicht rechtlich ich weiss aber hab gehört dass die HV verhalten so gegen Ausländerinnen usw.

Die Firma hat mir eine Nachweis geschickt aber trozdem die Summe und die Zeiträume stimmen nicht.....ich hab eine riesige Warmwasserverbrauch mehr als 300 Euro und das ist auch so für Kaltenwasser.........ansonsten die Heizung ist ganz wenig....

ich werde die Rechnung prüfen gelassen, hab schon mit meinem Anwalt darüber besprochen aber auch ein Blinde sieht dass etwas nicht stimmt.....

0

Was möchtest Du wissen?