Nebenkostenabrechnung - Wasserzähler ist wahrscheinlich nicht geeicht

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Normalerweise müsste dabei stehen 'geeicht bis...'. Sonst könnte es ja auch das Datum der letzten Inspektion sein- das ist wie bei Lebensmitteln mit Herstellungs- und Verfallsdatum. Schau doch noch mal genau nach!

Normal steht auf dem Wasserzähler geeicht bis ...(Jahreszahl) Zuständig ist nicht der Vermieter sondern der Wasserlieferant. Der Zähler mit 01 ist seit 12 Jahren überfällig.Alles nachzulesen im Eichgesetz.z.B. bei der (Hessischen) Eichdirektion.

gehe davon aus, dass es sich um einen wasserzähler deiner wohnung handelt. auch diese sind geeicht. bei einem wasserzähler des hauses sind die wasserwerke zu befragen. bei einem eigenen wasserzähler kann man mittels einsicht in die unterlagen beim vermieter ersehen ob alles stimmt. alle einzelnen wasserzähler dürfen die summe des geeichten zählerrs des wasserwerkes nicht überschreiten.

Da (Kalt-)Wasserzähler keine Pflicht sind, würde ich mal behaupten wollen, daß das egal ist, ob die geeicht sind oder nicht.

Ich würde auch als Mieter lieber eine Abrechnung nach einem nicht geeichten Wasserzähler akzeptieren als nach einem Schlüssel, der sich aus Quadratmetern und Personenzahl auf geheimnisvolle Weise zusammensetzt.

Micha1979, "eichen" darf nur das Eichamt oder die PTB (mit einsehbarem Eich-Protokoll). Was du sicher meinst ist eine "Kalibrierung"; das dürfen auch private Firmen. Dabei ist aber niemand daran gebunden, überhaupt Aufkleber anzubringen (ob "geeicht bis" oder "ab"). Sie tun es meist dennoch; dabei kann aber schon mal ein Aufkleben "vergessen" worden sein. So wird sich dein Vermieter vermutlich rausreden und wird maximal mit einem Bußgeld belegt.

Anfechten kannst du, aber das wird nichts bringen, weil Wasserzähler eher weniger als mehr Verbrauch anzeigen.

Dein Vermieter wird möglicherweise ein Ordnungsgeld bezahlen müssen, weil er gegen das Eichgesetz verstoßen hat. Aber da es dein Kaltwasserzähler ist, wirst du die Kosten in der nächsten Nebenkostenabrechnung vorfinden, denn der Austausch dieser Zähler ist umlegbar.

Zusatzinformation

Warmwasserzähler müssen alle 5, Kaltwasserzähler alle 6 Jahre (nach)geeicht werden. Da das aber vom Aufwand her zu teuer würde ist es preiswerter neue Uhren einzubauen.

Der Wasserzähler muß geeicht sein, dies ist im Eichgesetz klar festgelegt.

Was möchtest Du wissen?