Nebenkostenabrechnung nach Eigentümerwechsel

1 Antwort

Was Käufer und Verkäufer miteinander ausgemacht haben, braucht Euch als Mieter nichts anzugehen. Der Verkäufer hat vielleicht ein doppeltes Geschäft gemacht, indem er das Öl erst von Euch hat bezahlen lassen und dann noch einmal dem Käufer erklärt hat, dass der Preis um soundsoviel höher sein muss, weil noch mehrere tausend Liter Heizöl im Tank sind. Letzteres muss aber nicht sein. Vielleicht wurde über das Öl gar nicht gesprochen oder nur insofern, dass der Verkäufer gemeint hat, er könne keinen Nachlass mehr geben, aber dafür wäre der Tank ziemlich voll. Wie auch immer: Mit dem Verkauf des Öls vom alten Eigentümer an den neuen habt ihr nichts zu tun.

Wenn der neue Käufer nun mit der letzten Nebenkostenabrechnung den tatsächlichen Verbrauch und nicht die gekaufte Menge zu Grunde legt, handelt er eigentlich richtig, denn woher sollte er wissen, dass ihr das Öl schon bezahlt habt. An Euch als Mieter/Vormieter liegt es nun, nachzuweisen, dass ihr das Öl schon bezahlt habt und deshalb nicht noch einmal bezahlen müßt. Verkäufer oder Käufer haben dazu die Belege. Falls diese sich quer legen, notfalls vor Gericht die Sache klären. Da kann dann keiner mehr Belege zurück halten.

Verjährungsfrist bei nicht erhaltener Nebenkostenabrechnung

Ich bin am 01.07.09 in meine Wohnung eingezogen, und habe die Nebenkostenabrechnung für 2009 und 2010 nicht erhalten.

Die Verjährungsfrist für den Mieter beträgt ja drei Jahre , würde also für die Abrechnung 2009 bis zum 31.12.13 gehen. (Der Vermieter kann die Nebenkostenabrechnung 2009 bis zum 31.12.10 zuschicken. Ab dem 01.01.11 beginnt damit die Verjährung.)

Bedeutet das, dass ich bis zum 31.12. noch die Nebenkostenabrechnung für 2009 verlangen kann, und damit die Verjährung umgehe? Oder habe ich, auch wenn ich jetzt noch die Abrechnung verlange, mein Anspruch in jedem Fall am 31.12.13 endet, und ich keine Möglichkeit mehr habe, die Abrechnung noch zu bekommen? (Der Vermieter wird mir die Abrechnung ja bestimmt nicht mehr bis zum 31.12. zuschicken.)

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung. Abrechnungszeitraum und Heizkörperröhrchen.?

Im Mietvertrag steht Abrechnung eines Kalenderjahres #Wir sind am 1.12.2015 eingezogen und haben jetzt die erste Abrechnung erhalten Zeitraum 1.12.15-30.11.2016 ist das rechtens?? Wir haben keine Verbrauchsröhrchen angebracht. Alle Heizkosten gehen nach qm. Jetzt meine Frage : Der Vermieter hat Röhrchenanbringung angekündigt. Ist es rechtens mitten in der Heizperiode.

...zur Frage

Kann der neue Vermieter Kaution verlangen?

Hallo.

Wir haben bei unserem Haus einen EigentümerWechsel zum 1.9. Die neuen Mieter die einziehen zu diesem Zeitpunkt mussten eine Kaution bezahlen.

Die andere Mieterin und ich, die über 10 Jahre schob in dem Anwesen wohnen, haben nie eine zahlen müssen.

Kann der neue Eigentümer das nun veranlassen? ?

Mfg Male

...zur Frage

Zwei nebenkostenabrechnungen nach Eigentümer wechsel innerhalb des Abrechnungszeitraumes...?

Hallo !! Ich möchte hier mal meinen zum größten Teil beantworteten Sachverhalt schildern bezüglich nebenkostenabrechnung nach Eigentümerwechsel. Am 1.7.2014 gab es einen Eigentümerwechsel. Die Abrechnung erfolgt durch die Grundstücksverwaltung welche Abrechnungen und Einzelabrechnungen an den damaligen ( bis 30.6.2014 ) Vermieter weitergibt.Welcher wiederum diese an seine "alten" Mieter weitergibt. Nun kam heute,den 4.8.2015 diese besagte Nebenkosten Abrechnung. Die Überschrift : Die Einzel Abrechnung vom 01.01.2014 bis 31.12.14 Abrechnungsjahr =365 Tage Ihr Abrechnungszeitraum ( damit ist der vorherige vermieter gemeint)vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 entspricht 181 Tagen... Nun meine Frage... Welcher abrechnungszeitraum ist hierfür relevant.... Denn der Zeitraum 01.01.2014 bis 30.06.2014 wäre ja nun als gegenstandslos zu betrachten....da eine Abrechnung innerhalb des Eigentümer Wechsels ja komplett vom Neuerwerber zu kommen hat....richtig ??? Die Beträge für die Abrechnungen belaufen sich auch nur auf die besagten Monate januar-juni 2014

Und so.... kam es so wie ich es vermutet hatte.gut zwei Wochen nach Erhalt der ersten Abrechnung hatte ich eine weitere Nebenkosten Abrechnung im Briefkasten. Diesmal die vom Neuerweber.Der in der Überschrift genannte zeitraum : 01.01.2014-31.12.2014....Soweit okay Der abgerechnete Zeitraum (Nutzungszeitraum) betrug aber die Zeit vom 01.07.2014 - 31.12.2014(die vom altvermieter den 01.01.2014 - 30.06.2014) in tagen und Gradtagen angegeben und auch aufgelistet damit rechnerisch nachvollziehbar.... Anbei noch eine Frist die ich einzuhalten habe die Zahlungen zu leisten.....Mein Nutzungszeitraum betrug nun aber volle 12monate....

Ich weis nun nicht wie ich reagieren sollte.... Jemand einen Tipp wie ich mich denn verhalten soll? Bin über jede meinung u Antwort dankbar .....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?