Nebenkostenabrechnung mit falscher Personenanzahl?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Solange du kein Mieter in der Wohnung bist und im Monat auch tage zu Hause schläfst,ist das nicht rechtens.An eurer Stell würde ich das mir dem Vermieter per Widerspruch klären,wenn da nicht hilft zum Mieterbund,die haben erfahrene Leute die euch weiter helfen können.Ihr müsst euch nur wehren,das ist alles.

Was heißt denn sehr häufig? Aber das ist natürlich erst mal so nicht rechtens. gegen die nebenkostenabrechnung mußt du jetzt erst mal Widerspruch einlegen und schreiben, das du alleine in Wohnung lebst und deine Lebensgefährtin dich nur hin und wider besucht hat. Dann müssen die erst mal das Gegenteil beweisen.

nein, entscheidend ist alleine wo du gemeldet bist. Wenn du noch in einer anderen Wohung gemeldet bist, dann mußt du auch nur dort Nebenkosten bezahlen. Du kannst ja dort auch nicht zu Vermieter hinrennen und sagen, dass deine Lebensgefährtin schon für dich in ihrrer Wohung die Nebenkosten bezahlt hätte. Beim Vermieter das ganze reklamieren und widerspruch einlegen. Er muß die Abrechnung noch mal neu machen mit der richtigen Personenanzahl

Die Nebenkostennachzahlung ist eine Folge der jährlichen Ablesung der Verbrauchswerte ---- Was da verbraucht wurde muss auch bezahlt werden. Das hat mit der Personenzahl im Haushalt so gut wie gar nichts zu tun

Mismid 19.03.2012, 11:47

doch, wenn bestimmte Positionen nach Anzahl der Personen berechnet werden, weil eine individuelle Verbrauchszählung nicht möglich ist. Z.B Bei Müll oder wenn keine einzelnen Wasseruhren vorhanden sind!

0

Die Wohnung ist nicht mein Lebensmittelpunkt gewesen. Ich war dort auch nicht gemeldet.

Die Abrechnung erfolgt teils auf qm und teils auf Personenanzahl.

Häufig bedeutet, das ich in der Woche in ihrer Wohnung geschlafen habe und am WE waren wir komplett bei mir.

da du dort nicht eingezogen bist, ist das nicht rechtens, es sei denn deineLebensgefährtin hat für 5 Wasser + Energie verbraucht, da ist Klärung nötig, den Mieterbund oder nen Anwalt mit einbeziehn

Nein das ist nicht rechtens. Einspruch einlegen und die erhöhte Nebenkostenabrechnung mit dem Verweis auf "vorbehaltlich bis zur gerichtlichen Klärung des Sachverhalts überweisen". Dann entweder zum Mieterschutzbund oder zum Fachanwalt.

und wo nun das Problem.

Zur vorliegenden NK-Abrechnung den Vermieter anschreiben und um Korrektur bitten.

Evtl. gleichzeitig ihm mitteilen, dass du dich lediglich besuchsweise bei deiner Bekannten aufhältst und über eine eigene Wohnung verfügst.

Mixter 19.03.2012, 11:49

Es wurde schon telefonisch mit ihm Kontakt aufgenommen. Er besteht aber auf die 5 Personen weil ein Nachbar es ihm gemeldet hat.

0
helmutgerke 19.03.2012, 11:56
@Mixter

Weil ein Nachbar es ihm gemeldet hat, da hat wohl vor etwas über 20 Jahren der Nachbar seinen Job als Spitzel verloren, oder wie?

Entweder deine Bekannte besorgt sich einen Beratungshilfeschein und trägt den Sachverhalt einem Juristen Fachrichtung Mietrecht vor oder ihr geht zum Mieterverein.

Sollte in der NK-Abrechnung eine Zahlungsfrist benannt sein, lediglich unstrittige Kostenpositionen zunächst zahlen.

0

5 Pers. ist definitiv falsch und muss korrigiert werden.

Wenn es so ist bzw. war, dass die Whg. der Freundin Dein Lebensmittelpunkt war, dann vermute ich mal schon. Warum sollen die anderen Mieter dafür aufkommen, sofern bei Deiner Freundin nicht auf QM sondern auf Personenzahl umgelegt wird?

Mismid 19.03.2012, 11:47

die Antwort ist falsch

0

Was möchtest Du wissen?