Nebenkostenabrechnung für laufendes Jahr abrechnen

6 Antworten

Du kannst verlangen, daß Du die Rechnungen für die Nebenkosten zur Überprüfung vorgelegt bekommst, eine Kopie von allen Rechnungen muß der Vermieter Dir nicht geben. Ob Du für Januar und Februar nun anteilig nach dem Vorjahr bezahlst, ist Deine Sache.Das kann der Vermieter nicht verlangen, wäre aber am einfachsten, wenn Du ausziehst, dann hast Du diese Sache erledigt, könnte ja im nächsten Jahr auch höher ausfallen.

Ich muss definitiv für dieses Jahr nachzahlen aber ich sehe nicht ein dass er etwas in Rechnung wo er noch keine Rechnung davon hat. Undzwar wenn man die Mülltonne nur einmal im Monat leeren lässt aber ich eine wöchendliche Leerung bezahlen soll.

0

Der Vermieter hätte jetzt noch gar keine Abrechnung für dich zu machen brauchen.

Er hat 12 Monate nach Ende des Abrechnungszeitraumes Zeit, die Abrechnung zu erstellen - egal, ob ein Mieter dann noch in der Wohnung wohnt oder aber schon ausgezogen ist. Für Ausgezogene / Eingezogene wird dann jeweils nur die Nutzungszeit im Abrechnungszeitraum (also bei dir 2 von 12 Monaten) einbezogen.

Wenn er denn nun aber schon eine Abrechnung gemacht hat, musste er genauso vorgehen, wie er es getan hat. Er nimmt die erwarteten Kosten für 12 Monate und rechnet dir dann deinen Anteil (also 10 von 12 Monaten) aus.

Ist dir das nicht recht - dann schreib ihm doch, du verzichtest auf die Teilabrechnung jetzt, es reiche aus, wenn er wie üblich die Abrechnung für dich auch erst im Rahmen der normalen Abrechnung des Hauses macht. Dann wirst du eben ggf. bis Ende 2013 auf die Abrechnung warten müssen.

Was ist denn sonst der Abrechnungszeitraum? Es müssen zwar 12 Monate aber nicht, wie gern behauptet, das Kalenderjahr sein.

Ist es aber das Kalenderjahr, kann und darf der Vermieter jetzt noch keine Abrechnung für 2012 erstellen, da ihm die Jahresrechnungen der Ver- und Entsorger noch gar nicht vorliegen können.

Was kann ich dagegen tun

Prüfen ob der Abrechnungszeitraum stimmt und wenn nicht der Abrechnung widersprechen und die Zahlung ablehnen.

Kann es auch sein, dass ich von allen Rechnungen des letzten Jahres eine Kopie anfordern kann um eine Prüfung der Nebenkosten durch zu führen?

Fordern kannst Du die Einsicht in die Originalrechnungen des Vorjahres. Kopien muß der Vermieter nur zusenden wenn es dem Mieter nicht zuzumuten ist Zwecks Einsicht zum Vermieter zu gehen/fahren.

Wer muss den Nutzerwechsel Betrag Zahlen?

Hallo, ich habe für einen Zeitraum letzten Jahres meine Heizungs und Warmwasser Rechnung bekommen. Der Zeitraum beginnt ab meinem Einzug am 01.08 letzten jahres bist zum 21.10.2015. Die Rechung kommt mir bischen suspekt vor da Heizkosten anfallen wärend einer Zeit in der ich so gut wie nicht geheizt habe! auch fallen die Zahlen auf der Ablesung auf, es sind immer Aufgerundete Zahlen (beispiel: Anfangsstand 15,34 Ablesung 17,00, Anfangsstand 13,53 Ablesung 15,00, Anfangsstand 10,82 Ablesung 12,00). Ist das Normal oder sollte ich dagegen etwas tun ?

...zur Frage

Jochen Schweizer Gutschein Gültigkeit 3 Jahee?

Wenn ich im Sommer 2015 eine Erlebnisbox bei Jochen Schweizer gekauft habe, dann ist diese bis Ende des Jahres 2018 gültig, richtig?

Auf der Seite steht 3 Jahre. Und im letzten Jahr ist es bis Jahresende gültig.

Danke!

...zur Frage

Rasenpflege nicht im Mietvertrag, dennoch Kosten?

Guten Tag! Ich wohne seit 13 Jahren in einem Mietshaus. Über die Jahre hat mein Vermieter den Garten (Rasenpflege) selbst übernommen und nie etwas in Rechnung gestellt. In meinem Mietvertrag steht nichts dazu. Bei Straßenreinigung und Rasenmähen steht ein schlichtes "selbst" Vor Jahren hatte er noch eine Hausverwaltung und die hatte auf einmal Kosten für Rasenmähen in die NKA einbezogen. Wir Mieter haben dagegen Wiederspruch eingelegt, mit der Begründung dass dies nicht explizit im Mietvertrag vereinbart wurde. Im letzten Jahr hat der Vermieter nun eine Firma zur Rasenpflege beauftragt und mir 96 Euro (Wohneinheit) als Gartenpflege berechnet. Ist das rechtens?

...zur Frage

Wann bekomme ich dir Nebenkosten Abrechnung?

Guten tag ich hin im. August diesen Jahres umgezogen... Mein Vermieter hat mit jetzt die Abrechnung von Oktober bis Dezember letzten Jahres gegebrn. Er meinte die Abrechnung für die Nebenkosten für dieses Jahr wurde er erst Ende nächstes Jahr bekommen. Nun wie soll man den dann nachvollziehen was ich verbraucht habe und was der neue Mieter. Habe leider vergessen die zählstände an der Heizung zu notieren. Was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Grundsteuer ist umlagefähig, Eigentümer geht in Vorleistung

Ich finde einfach nicht die Antwort auf diese Frage: der Eigentümer (Vermieter) bezahlt den Grundsteuerbescheid für ein laufendes Jahr. Nach Ablauf des Jahres macht er die Nebenkostenabrechnung für seinen Mieter, die auch die Grundsteuer be-inhaltet, die er vorgeleistet hat. Der Mieter hat im abgelaufenen Jahr zwölf Nettomieten und zwölf Nebenkostenvorauszahlungen geleistet. Nun mit der Nebenkostenabrechnung hat er entweder zuviel NK bezahlt und ein Guthaben, das ihm erstattet (überwiesen) wird oder er hat zu wenig NK bezahlt und muß nachzahlen. Für mich haben jetzt beide, Mieter und Vermieter, Grundsteuer bezahlt. Für mich sind die NKvorauszahlungen Gelder, die dem Mieter "gehören" und über die der Vermieter keine Verfügung hat. Wie bekommt denn der Eigentümer seine (bezahlte) Grundsteuer zurück? Wo ist mein Denkfehler?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?