Nebenkostenabrechnung 150 / 900-stel Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich vermute mal es ist eine Eigentumswohnung. Dann bedeutet das dem Eigentümer/Vermieter 150 von 900 Anteilen gehören.

Das kann die Wohnfläche sein, muß es aber nicht.

Ist die Abrechnung namentlich an dich gerichtet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nordmann66 16.10.2016, 11:29

Bin Mieter und die Wohnung hat 35qm

0
anitari 16.10.2016, 11:39
@Nordmann66

Dann sind das, wie ich schon schrieb, Eigentumsanteile des Vermieters am ganzen Haus.

0
Nordmann66 16.10.2016, 11:43
@anitari

Verstehe ich das dann richtig das mein Vermieter 150qm von 900qm besitzt ?

0
Nordmann66 16.10.2016, 11:57
@anitari

Ihm gehören drei Wohnungen in diesem Objekt, somit beziehen sich die 150qm auf die drei Wohnungen und in der Nebenkostenabrechnung werden die Kosten für die drei Wohnungen durch drei geteilt?

In den anderen zwei Wohnungen leben aber jeweils 2 Personen und die sind auch doppelt so groß von den qm.

Ich lebe alleine in 35qm und muss ja dann für die anderen zwei Wohnungen mit zahlen.

0
anitari 16.10.2016, 12:02
@Nordmann66

Ihm gehören drei Wohnungen in diesem Objekt, somit beziehen sich die 150qm auf die drei Wohnungen

Das kann durchaus sein. In dem Fall hätte der Vermieter die Abrechnung nach der jeweiligen Wohnfläche erstellen müssen. Einfach durch 3 teilen iss nich.

Noch mal die Frage ob die Abrechnung namentlich an dich gerichtet ist.

Wenn möglich lade die Abrechnung, in einer Antwort, als Bild(er) hoch. Persönliche Daten unkenntlich machen.

0
Nordmann66 16.10.2016, 12:22
@anitari

Abrechnung ging von der Hausverwaltung an den Eigentümer.

In der Abrechnung ist nur meine Wohnungsnummer aufgeführt.

Was mich verunsichert ist das ich für einen Zeitraum von 01.08. - 31.12.2015 ( 153 Tage ) Heizkosten von 701,34 Euro zahlen soll.

Es sind auch Heizkosten Insgesamt mit 9.483,26 Euro aufgeführt und mein Anteil wären dann 701,34 Euro

0
anitari 16.10.2016, 12:32
@Nordmann66

Abrechnung ging von der Hausverwaltung an den Eigentümer.

Habe ich fast vermutet. Ist auch kein Anschreiben des Eigentümers/Vermieters dabei, ist die Abrechnung schlicht unwirksam, quasi nicht erfolgt.

Du kannst jetzt der Abrechnung wegen rechnerischer und formeller Fehler widersprechen

oder

schweigen bis die Frist in der der Vermieter die Abrechnung zustellen muß abgelaufen ist.

1 Tag später den Vermieter nachweisbar auffordern die Abrechnung zu erstellen und zuzuschicken.

Du kannst aber auch den ganzen Kram, Abrechnung und Mietvertrag nehmen, und dich fachanwaltlich beraten lassen.

0

Ich vermute das es sich um eine vermietete Eigentumswohnung handelt und der Umlageschlüssel "Eigentumsanteile" sein könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das deutet auf eine Abrechnung nach Fläche hin.

Das Objekt hat insgesamt 900 qm von denen 150 qm Dir zugerechnet werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nordmann66 16.10.2016, 11:30

Bin Mieter und die Wohnung hat 35qm

0
Nightlover70 16.10.2016, 13:14

Wieviel qm hat denn das Gesamtobjekt?
Wenn Du es nicht genau weißt dann so in etwa überschlagen.

0

Also, wir können hier nur herumfabulieren. Könnte auch ein Mischschlüssel sein, bei dem sowohl die Quadratmeter als auch die Gesamtparteienzahl berücksichtigt wird.

Nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt nach Quadratmetern. Wie groß deine Wohnung ist, müsstest du selber wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nordmann66 16.10.2016, 11:29

Bin Mieter und die Wohnung hat 35qm

0

Abrechnung nach Quadratmetern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nordmann66 16.10.2016, 11:30

Bin Mieter und die Wohnung hat 35qm

0

Was möchtest Du wissen?