Nebenkostenabrechnung- geb. verbr.-erfassung

7 Antworten

Wärmemengenzähler müssen alle 6 Jahre getauscht werden. Diese Kosten sind auf dem Mieter umzulegen (Nebenkosten). Laut BGH VIII ZR 221/08 können diese Kosten in dem Zeitraum abgerechnet werden in dem diese anfallen. Der Wärmemengenzähler kostet 160Euro und der Rest sind Handwerkerkosten fürs wechseln. Es wäre besser diese Kosten durch 6 zu teilen und jedes Jahr vom Mieter diesen 6ten Teil zu verlangen. Doch rechlich kann es da Probleme geben. Du mußt diese Kosten zahlen und könnten sogar eingeklagt werden. Wenn du nur ein Jahr drinn wohnst und es werden die Zähler getauscht, hättest du Pech gehabt.

Verbrauchserfassung kann sein, wenn eine Firma Verteiler an den Heizkörpern angebracht hat und auch abliest. Für die reine Erfassung ist der Betrag zu hoch, es können in dem Betrag auch Miete für die HKV enthalten sein, das ist umlagefähig, sollte aber in der Rechnung genau aufgeschlüsselt sein. Einfach dritteln geht auch nur, wenn die Wohnungen gleich groß sind, normal wird über qm abgerechnet.

am besten beim Vermieter Nachfragen

Gewinnermittlung (Steuererfassung)?

Hallo, ich fühle gerade den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung aus und bin bei den Punkt, wo es darum geht den jährlichen Gewinn einzutragen hängengeblieben.
Wie genau muss dieses Schätzung sein ? ist es schlimm wenn man am Ende paar Tausend euro mehr hat?
Ps. Ich mache von der Kleinunternehmer Regelung gebrauch

...zur Frage

Erläuterung der Verteilerschlüssel in der Nebenkostenabrechnung

In meiner Nebenkostenabrechnung werden die Verteilerschlüssel folgendermaßen aufgeführt:

Als erstes wird der "Abrechnungsposten" aufgeführt, dann die "Gesamtkosten für 366 Tage", dann der "Schlüssel Gesamt" und "Schlüssel Anteilig" und schließlich "Ihr Anteil in EU".

Das sieht z.B. beim Posten "Müllabfuhr/Straßenreinigung" folgendermaßen aus:

Abrechnungsposten: "Müllabfuhr/Straßenreinigung"; Gesamtkosten für 366 Tage: "42.307,89"; Schlüssel Gesamt: "7708,3200"; Schlüssel Anteilig: 68,0800 Qm-Fläche"; "anteilig"; Ihr Anteil in EU: "373,66".

Ansonten werden die Verteilerschlüssel nicht erläutert.

Ist diese Abrechnung formal korrekt, was die Angabe und Erläuterung der Verteilerschlüssel betrifft?

...zur Frage

Was sind "direkt zugeordnete Posten" in der Nebenkostenabrechnung?

Habe die Nebenkosten abrechnung bekommen und neben der normalen Auflistung für die Kosten kommt noch der Punkt "direkt zugeordnete Posten" von über 100 Euro dazu. Was könnte das sein?

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung - Haftpflicht Verwaltungs-Beirat

Ich habe gerade meine Nebenkostenabrechnung geprüft und bin über folgenden Punkt gestolpert:

Haftpflcht - VW-Beirat

Die Abrechnung stammt von Techem, und die ordnen das anscheinend den umlagefähigen Kosten zu. Ich sehe das anders. Das sind für mich eindeutig Kosten die der Vermieter selbst zu tragen hat.

Laut Betriebskostenverordnung sind Tätigkeiten und Kosten die der Verwaltung des Hauses zuzuschreiben sind, nicht umlagefähig. Hier geht es nicht um die Haftpflicht für das Gebäude - die ist extra aufgeführt.

Hat jemand dazu eine fundierte Meinung oder einen aussagekräftigen Link?

...zur Frage

Wie fülle ich den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung als Promoter aus?

Hi,

ich bin nun Promoter (Student) und fülle gerade den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung aus. Vielleicht haben einige damit schon Erfahrung und können mir helfen.

Zu Punkt 2.1 Art des ausgeübten Gewerbes/der Tätigkeit wollte ich hinschreiben: Promotion, Marktforschung, Kundenbetreuung, Interviewer, Verteilen von Werbemitteln (ich weiß, dass das nicht alles reinpasst...Sicherlich kann man da etwas viel einfacheres hinschreiben. Ich denke nur "Promotion" ist zu allgemein.

Zu Punkt 2.2 Anschrift des Unternehmens Als Bezeichnung: Promotion? Da ich kein Unternehmen habe, kann ich auch keine Anschrift angeben oder muss ich stattdessen einfach meinen Wohnsitz angeben?

Zu Punkt 2.6 Gründungsform Da kann ich ja das Datum des Beginns der Tätigkeit als Promoter angeben aber eine Anschrift eines Unternehmen kann ich da ja wieder nicht angeben, da nicht vorhanden...

Zu Punkt 3.1 Voraussichtliche Einkünfte aus Selbstständiger Arbeit nehme ich an oder?

Zu Punkt 4 Angaben zur Gewinnermittlung Da muss ich ja nichts angeben

Zu Punkt 5 Da muss ich ja auch nicht angeben

Zu Punkt 6 auch nichts...

Erst wieder zu Punk 7.3 Ich verdiene sicherlich unter 17500 als Promoter :D...aber welchen der beiden Punkte muss ich dann ankreuzen oder muss ich da überhaupt etwas ankreuzen?

Zu Punkt 7.5 Steuerbefreiung Was muss ich da ankreuzen, bzw. muss ich da überhaupt etwas ankreuzen?

Zu 7.9 und 8 Muss ich ja auch nichts angeben

...zur Frage

Mietvertrag Kaltwasser in Kaltmiete

Hallo, ich brauche mal einen Rat: Ich bin vor 2 1/2 Jahren umgezogen. In meinem Mietvertrag steht das ich 200 € für Warmwasser und Heizung als Nebenkosten zahle. Unter dem Punkt Kaltwasser, Müllabfuhr usw. steht nichts drin und der Passus wie das Kaltwasser verteilt wird ist durchgestrichen. Mir wurde damals von dem Verwalter gesagt das Kaltwasser sei in der Miete enthalten und wird nicht berechnet. In der Nebenkostenabrechnung im letzten Jahr war dieses auch so, diese enthielt nur Warmwasser und Heizkosten. Nun habe ich meine neue Abrechnung bekommen. Hier wird nun auch Kaltwasser berechnet und zwar nach den qm meiner Wohnung.

Kann mir jemand sagen ob dieses rechtens ist, obwohl im Mietvertrag nur Warmwasser und Heizkosten als Nebenkosten stehen?

Vielen Dank für die Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?