Nebenkostenabrechnung - Gewerbe. Habe das Gefühl, dass ich betrogen werde?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gibt es also eine Möglichkeit sämtliche Positionen am Vermieter vorbei erst einmal zu kontorollieren

Nein, gibt es nicht. Alle Originalbelege/-Rechnungen befinden sich beim Vermieter.

Eine sinnvolle Kontrolle ist hier nur anhand der Rechnungen möglich.

aber im Laufe der Jahre fällt nun auf, dass ich hier einfach IMMER nachzahlen muss.

Grundsätzlich wäre das schon Anlass genug, um die Rechnungen einzusehen. Letztendlich ist das auch dein gutes Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde den Vermieter auf jeden Fall um die Belege bitten. Ansonsten sind die Posten für dich nicht nachvollziehbar. das steht dir rechtlich zu und muss auch nicht bedeuten, dass du ihm generell misstraust. 

du kannst Mietnebenkosten bei www.deine-mietnebenkosten.de prüfen lasen. das ist ein studentisches Team, die machen das ehrenamtlich und ohne versteckte kosten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OBWOHL die Miete jährlich entsprechnend angeglichen wird

Die Höhe der Mietzahlungen hat nichts mit den Nebenkosten zu tun. Dazu ist die Nebenkosten-Vorauszahlung da.

und es wie es im Geschäftsleben nun mal so ist, es nicht jedes Jahr gleich gut 'läuft'.

Dein gewerblicher Erfolg interessiert den Vermieter nicht.

Gibt es eine Möglichkeit, die Nebenkostenabrechnung komplett
nachzuvollziehen - OHNE den Vermieter um sämtliche Unterlagen zu bitten?

Natürlich nicht. Er hat die Unterlagen - er ist Vertragspartner mit dem Wasserversorger, Versicherern, Müllabfuhr etc.

Meine Wasseruhr befindet sich (auch wieder zufällig) in seinen Räumen,
so dass ich ihn konkret bitten müsste hier zu kontrollieren.

Dann mach das doch! Oder bitte ihn, Dir eine Kopie der Ablese-Unterlagen zukommen zu lassen.

Gibt es also eine Möglichkeit sämtliche Positionen am Vermieter vorbei erst einmal zu kontorollieren

Sofern er der Vertragspartner ist, nicht.

Jeder Mieter hat das Recht, die Nebenkosten-Abrechnung in den Räumlichkeiten des Vermieters zu überprüfen und Einsicht in die Original-Unterlagen des jeweiligen Versorgers zu nehmen.

Gerade Du als Gewerbetreibender hast doch ein sehr gutes Argument: Du benötigst die Unterlagen für Deine gewerbliche Tätigkeit, da Du diese in Deiner Bilanz aufführen musst.

Sei' nicht so zimperlich: es ist schon lang nicht mehr so, daß Vermieter in Gutsherrenmanier machen können, was sie wollen. Du hast gerade als Mieter auch viele Rechte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?