Nebenkostenabrechnung ---Gebäudeversicherung---

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein steiler Kostenanstieg gegenüber den Vorjahren widerspricht in der Regel dem Grundsatz der Wirtschaftlichkeit. Das läßt sich durch einen Verglich mit den vergangenen Abrechnungen feststellen.

Gibt der Vermieter für die kräftig gestiegenen Kosten keine einleuchtende Erklärung an, muss er die Mehrkosten selbst tragen (LG Hamburg NZM 2001; LG Düsseldorf DWW 95, 286; AG Köln WuM 99, 221). Von einem starken Anstieg ist in der Regel auszugehen, wenn die Erhöhung mehr als 10% ausmacht (KG Berlin NZM 2006, 294.

Im Allgemeinen gilt: Der Vermieter darf nur Kosten abrechnen, die bei einer "ordnungsgemäßen Geschäftsführung" gerechtfertigt wären.

Ich würd das mal genauer hinterfragen, das sind ja bombastische Steigerungen. Laß dir mal vom Vermieter die Rechnungen der Versicherungen und des Gärtners zeigen. Kann mir nicht vorstellen, daß in einem Jahr die Vers so arg teurer geworden ist. Vermute eher, daß der irgendwelche Kosten am Haus durch Erhöhen der einzelnen Posten mit auf die Mieter umlegt.

Ich weiss dass es Arbeiten am Dach gegeben hat, aber müssen die Mieter dafür aufkommen?

0
@CaraJulez

nein, müssen sie nicht, das ist besitzer sache, nicht mieter sache

0

Nein, er muss die Vorauszahlungen nicht anpassen. Aber lass dir die Rechnungen mal zeigen, das kommt mir schon sehr viel vor. viel Erfolg

Ist er verpflichtet, mir Einsicht in die Original Rechnungen zu geben?

0
@CaraJulez

Ja, dazu ist er verpflichtet. Er muss zwar keine Kopie übersenden, aber Einsichtnahme in die Originale der Betriebskostenabrechnung muss er ermöglichen. (AG Hamburg, Urteil vom 29.01.1991 - 46 C 1689/90) WM 91, 282 siehe auch § 4 MHG, § 259 BGB -- Die Definition der Betriebskosten findet sich in § 1 Betriebskostenverordnung BetrKV).

0
@angy2001

Die Vorauszahlungen muss der Vermieter sehr wohl anpassen.

0
@Malkia

Für die Zukunft muss der Vermieter die Rate anpassen - also nach der Abrechnung. Er muss es aber nicht, wenn sich im Verlaufe des Abrechnugsjahres solche Kostensteigerungen ergeben. Sorry, so konkret hatte ich das nicht geschrieben.

0

Es gab keinerlei Schäden, lediglich das hatten wir im März 2009 einen neuen Vermieter bekommen.

Abgerechnet wurde nach qm, in meinem Fall 55,16 qm von 416,14 qm.

Was ist wenn er mir keine Rechnungen zeigen kann oder dieses verweigert?

Ich finde es mehr als komisch, Nutzerwechselkosten in Höhe von 23,31€ soll ich auch bezahlen, ist aber laut Gesetz schon gar nicht mehr umlegbar.

Nutzerwechselkosten musst du nicht zahlen.

0

Nö, muss er nicht. Sollte er aber. Zahlen musst du so oder so.

Ich würde aber mal die Gründe für die Kostenexplosion erfragen. Gab es größere Schäden, die über die Versicherung reguliert wurden ?

Gebäudeversicherung von 326,79 € auf 573,88 € Haftpflichtversicherung von 15,60 € auf 82,65 € Gartenpflege von 689,58 € auf 841,65 €

Die Gebäudeversicherung für ein 6 Parteien Haus scheint mir sehr niedrig gewesen zu sein, ebenfalls die Haftpflicht.

Gartenpflege kann auch mal teurer werden.

Du hast ein Recht auf Einsicht in die Belege, das sagt das Mietrecht. Entweder direkt beim Vermieter (wenn dieser in der gleichen Stadt wohnt) oder auf Kopien gegen Unkostenpauschale.

Leg ggf. erst mal Einspruch gegen die Abrechnung ein und verlang Einsicht und Begründung der Belege und gestiegenen Kosten.

Anpassen kann der VM nur dann, wenn eine hohe Nachzahlung ansteht.

Bei diese Kostenexplosion würd ich mir die Originalrechnungen zeigen lassen ... das ist mir persönlich nicht ganz koscher ... es sei denn, der Umlageschlüssel hat sich geändert, dass jetzt zum Beispiel statt 20 Personen nur noch 10 drin wohnen ... ich weiß auch nicht, wie bei euch umgelegt wird, pro Person oder pro qm ...

Wir haben selbst ein Haus, also zahlen unsere Gebäudehaftpflicht selbst, ich kann dir nur sagen, dass diese nur minimal im Beitrag gestiegen ist ...

Kümmere dich drum, zur Not gehst du zum Mieterverein ... viel Erfolg ...

zahlen musste :-)

Aber Du hast ein Anrecht auf einsicht der einzelnen Unterlagen die die hohen Kosten rechtfertigen.

Was möchtest Du wissen?