Nebenkostenabrechnun zu 50 50 abrechnen trotz Durchlauferhitzer?

1 Antwort

Das Du eine eigene Warmwasserversorgung hast entbindet dich nicht davon den Anteil der verbauchunabhängigen Heizkosten zu tragen.

Ist deine Wohnung an die Warmwasserversorgung angeschlossen?

Die Aufteilung 50/50 oder 30/70 gilt übrigens nur für Heiz- und Warmwasserkosten, nicht für die übrigen Betriebskosten.

Nein wir sind nicht an die Warmwasserversorgung angeschlossen .. Mir kommt es nur halt ungerecht vor da die verbrausunabhängigen Kosten ja für das ganze Jahr gelten  und fast genauso hoch sind wie der tatsächliche Verbrauch obwohl ich die Anlage ja nur zur Heizperiode nutze .. oder hab ich da einen Denkfehler ?

0
@ChristianSabro

.. oder hab ich da einen Denkfehler ?

Ja, so wie viele andere auch.

Die Vorauszahlungen sind ja nur ein Mittelwert der Gesamtjahreskosten.

Würdest Du die tatsächlichen Kosten zahlen, wären das von z. B. Juni - September 0 € monatlich, von Oktober bis April/Mai aber das etwa doppelt und Dreifache.

1
@anitari

Okay .. Aber da das Haus ein Altbau ist eine Ölheizung hat und Die Heizrohre im Putz liegen ( ausser ebend der zu und Abfluss ) meine Ich das es nach der Heizkostenverordnung nach 30-70 berechnet werden müsste .. 

0
@ChristianSabro

Und würde ich die Tatsächlichen Kosten für meinen Verbrauch zahlen wäre es definitiv billiger da ich ja nach dieser Rechnung den Allgemeinen Leistungsverlust der anderen vom Ganzen Jahr mittragen 

0
@ChristianSabro

Wenn Du nur den tatsächliche Verbrauch zahlen willst zieh in eine Wohnung mit eigener Heizungsanlage (Therme) oder kauf dir ein Haus.

In einem Mehrfamilienhaus mit zentraler Heizungsanlage kommst Du um den Grundkostenanteil nicht herum. 

0

Was möchtest Du wissen?