Nebenkosten Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Du 150 € an den Vermieter zahlst und Kosten für Heizung und Warmwasseraufbereitung, also Heizkosten, extra.

Betriebskosten gemäß § 1 der Betriebskostenverordnung mußt Du nicht zahlen. Die sind nicht umlegbar.

Ganz wichtig ist zunächst ein Unterschied: Sind die 150 € ein Pauschalbetrag oder eine Vorauszahlung? Das muss aus dem Mietvertrag eindeutig hervorgehen.

Bei einem Pauschalbetrag kommen keine weiteren Nebenkosten auf dich zu.

Trotzdem ist die Frage derWarmwasser- und Heizkosten nicht klar. Wenn du z.B. Gasheizung hast, dann musst du das direkt mit dem Gasunternehmen abrechnen.

Also ggf. nochmal nachschauen.

Wenn es sich um eine Vorauszahlung der Nebenkosten handelt, musst du im Laufe des nächsten Jahres ( also in 2014 für 2013 ) eine Abrechnung der Nebenkosten erhalten. Wenn du dazu Fragen hast, kannst du Einsicht in die Unterlagen verlangen.

Wichtig ist, dass der Vermieter keine Renovierungskosten oder Verwaltungskosten auf dich umlegen darf. Am besten mal unter umlagefähige Nebenkosten googeln.

Bezüglich der Nebenkosten hier der Gesetzestext:

http://dejure.org/gesetze/BetrKV/2.html

Alles Gute

Es sieht ganz danach aus, dass die 650 Euro nicht das Ende der Rechnung sind. Denn zu den o.g. Kosten kommen noch die "netten" Kosten der §§ 1 und 2 der Betriebskosten dazu. Je nachdem ob es eine vermietete Eigentumswohnung ist oder eine sozialgebundene- oder freie Mietwohnung, unterscheidet es sich hier. Was ist das für eine Wohnung? Normale Mietwohnung von einem Bauunternehmen oder einer Wohnungsbaugesellschaft- oder eine Wohnung von einem Eigentümer? Was steht im Mietvertrag?

BENNY3003 21.08.2013, 18:07

Es ist eine ganz normale Wohnung. Unserem Vermieter gehört das Haus und vermiete es an uns und an eine andere Partei. Er jedoch lebt nicht hier in Deutschland.

0
Damenikus 21.08.2013, 18:14
@BENNY3003

Oh- je, dann könnte er sogar noch Grundsteuer und Haftpflichtversicherung auf den Mieter umlegen. Ich würde mich da sehr genau erkundigen, bevor es ein böses Erwachen gibt.

0
Damenikus 21.08.2013, 18:13

Oh- sehe gerade dass die 150 Euro ja für die Betriebskosten (Nebenkosten, wie Wasser, Abwasser, Allgemeinstrom, Müllabfuhr, ggf. Kabelgebühr und Gartenpflege oder Hausmeisterkosten gelten sollen. Dann kommen natürlich noch die Heiz- und Warmwasserkosten auf Dich zu. Und das wieder richtet sich nach dem jeweiligen Verbrauch. (steht ja auch dort: Ausnahme der Heiz und Warmwasserkosten: 150 €)

0
anitari 21.08.2013, 19:51

Kosten nach § 1 der BetrKV bestimmt nicht bzw. wäre das unzulässig.

0

Sofern das so korrekt ausgefüllt worden ist, bedeutet das in der Tat, dass Eure Heiz- und Warmwasserkosten mit einem anderen Anbieter und damit einem zusätzlichen Abschlagsbetrag abgerechnet werden, ja.

Besser mal nachfragen. Vielleicht war da ja auch nur jemand zu "faul", die Nebenkosten auseinander zu rechnen.

Damenikus 21.08.2013, 18:17

Nein- da ist nicht jemand zu faul, sondern einfach nur schlau. Denn somit kann er alle weiteren Kosten fast problemlos auf den Mieter abwälzen. Siehe auch unter nebenkostenabrechnung.com/betriebskostenverordnung Dort steht alles genau aufgelistet und jeder kann und muss sich hier auch selbst kundig machen (lt. Gerichtsbeschluss)

1

Ich würde jetzt sagen, das du 650€ Warmmiete hast und mit den Stadtwerken einen Vertrag für Gas (Warmwasser und Heizung) abschließen musst.

Die Heiz- und Warmwasserkosten kommen da noch zu...

Was möchtest Du wissen?