Nebenkosten (Schweiz)?

6 Antworten

In der Schweiz wird Folgendes als Nebenkosten über die Miete abgerechnet:

  • Heizungs- und Warmwasserkosten
  • Beleuchtung der allgemeinen Räume im Haus
  • Betriebs- und Servicekosten für gemeinschaftlich genutzte Geräte und Anlagen (Waschmaschine, Tumbler, Lift)
  • Abwasserreinigungs- und Kehrichtgebühren
  • Treppenhausreinigung
  • Gartenunterhalt
  • Hauswart

Die Gebühren für den Kabelanschluss werden mittlerweile bei fast bei allen Anbietern direkt über das Internet und TV-Abo in Rechnung gestellt und laufen nicht mehr über den Vermieter bzw. die Nebenkosten.

Separat und pro Mieter verrechnet werden die individuellen Kosten für Strom und Wasser. Stromkosten sind je nach Gemeinde unterschiedlich, auch eine Strommischung kann nicht bei allen Gemeinden ausgewählt werden.

Der grösste Teil der Nebenkosten, bezahlst du als Akontozahlung. Meist ca. Fr. 2.50 / m². Damit werden Heiz-, Wasser-, Hauswarts-, und diverse weitere Kosten größtenteils gedeckt.

Davon nicht betroffen sind Stromkosten, Telefon-, Radio-, Internet-, Fernsehgebühren etc. 
Dein "Stromgemisch" kannst du dir nicht auswählen. Du erhältst dieser Strom, welcher "gerade im Netz ist". Kann auch mal Deutscher Kohlestrom oder Französischer Atomstrom sein.

Was die kWh kostet, kannst du bei deinem örtlichen Stromanbieter herausfinden.

27

Das Stromgemisch kann man sich natürlich nicht aussuchen, aber oft kann man sich aussuchen wohin das Geld geht. Ich habe z.B. 100% Wasserkraft für 0.5 Rappen Aufpreis.

2

In den Nebenkosten der Miete ist (Ab)wasser & Heizung gedeckt - zusätzlich fallen einzig die Stromkosten (neben Tel, Internet) & allenfalls Haushaltsabfall-Säcke an.

Die Strom-Rechnung wird mW aufgrund Vormieter belastet (Ratenzahlung), zu einem best. jährlichen Zeitpunkt wird Dein eff. Verbrauch abgelesen und die Raten für das Folgejahr entsprechend angepasst. Betr. Stromtarif schau beim lokalen / kantonalen Anbieter nach.

Die Entsorgung obliegt den Mietern - PET (fast immer ohne Depot) bei Lebensmittelläden, Kiosk - Glas (ebenfalls meist ohne Depot), Dosen & Alu in zentralen Containern, Papier & Karton je nach Ort sehr unterschiedlich (wenige Male bis zwei-wöchentlich/monatlich), Biomüll unterschiedlich (oft nicht separat), Haushaltsabfall ebenfalls unterschiedlich (teils spez Säcke mit Gebühr, teils in NK abgedeckt)

44

Du schriebst, dass Du in Zürich arbeitest - dort ist die Auswahl an WG-Zimmern ein Vielfaches grösser -  ich nehme an Du suchst im TG & ZH?

Für einen Vermieter bist Du insofern unattraktiv als es gut möglich, dass Du nur ein Jahr bleibst da offen was nach der Lehre ist ...

Es gibt immer wieder befristetete Wohnungen zu Untermiete zB wenn Mieter eine längere Reise machen - die sind dann auch vollständig eingerichtet -das wäre auch eine Möglichkeit.

Denn auch wenn Du günstig einkaufen kannst (Brockenhaus, IKEA etc) sind Kosten für das Einrichten auch einer kleinen Wohnung (inkl Küche) nicht zu unterschätzen - all dies hättest Du bei WG resp Untermiete nicht (und ein Umzug bleibt so auch günstiger).

0

Stromkosten Hebeanlage?

Hallo liebe Leute,

dank der aktuellen Stromabrechnung haben wir festgestellt, das wir (2 Personen Haushalt) dieses Jahr über 8000 kWh verbraucht haben, was uns dezent spanisch vorkam (von der unheimlich hohen Nachzahlung und den hohen neuen Abschlags Beträgen ganz zu schweigen).

auf der Suche nach dem Stromfresser sind wir dann darauf aufmerksam geworden, das auf unseren Regulären Stromzähler für die Wohnung wohl auch seit jeher die Hebeanlage für das Abwasser gelaufen ist. Diese wurde auch Mitte des vergangenen Jahres völlig ohne Rücksprache mit uns als Mietern durch ein “hochleistungsmodell” (so der Wortlaut vom Installateur) ersetzt.

Meine frage dazu waere jetzt, darf der Strom einfach so durch unseren Zähler laufen? Was kann ich Vorallem wegen diesen unglaublich hohen Stromkosten tun? Wir haben jetzt Abschläge von fast 200€ monatlich und sollen 2000€ Nachzahlung leisten...

dazu noch ein paar vermutlich relevante Infos:

wir sind die einzige Souterrain Wohnung im haus

wir haben Abflüsse für Regenwasser im Garten (auch unter Kanal Level)

im Mietvertrag steht nichts wegen einer Hebeanlage oder deren betrieb bei den Nebenkosten.

ich hoffe wirklich ihr könnt mir weiterhelfen, da mir ja nichts anderes übrig bleibt als mich mit der Hausverwaltung auseinander zu setzen, und ich nicht wirklich weis was ich für Argumente vorbringen kann :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?