Nebenkosten-Guthaben wird nicht ausbezahlt - über die Miete einziehen?

6 Antworten

Du solltest - unabhängig von der Abrechnung für 2014 - die Vermieterin nachweislich und letztmalig auffordern, das Guthaben innerhalb einer angemessenen First auszuzahlen. Hier solltest Du dann ankündigen, dass Du das Guthaben mit der Miete verrechnest, wenn keine Zahlung erfolgt.

Warum hat Dir das der Mieterschutzbund nicht geraten?

Selbiges würde ich auch für die 14er Abrechnung machen, wenn hier keine Zahlung erfolgt.

.... das ist mir zu wirr, einziehen wird auch nicht gehen, von wem denn auch? Entweder MB an den Vermieter oder einfach von der Miete abziehen, wie ja selbst vorgeschlagen. Ich verstehe auch nicht: Warum zu einem Mieterverein, der ja sowieso nichts bewegt, so jedenfalls meine Erlebnisse. Ist denn die AR wenigstens ordnungsgemäß und ohne inhaltliche Fehler? ... wurden von >Dir auch die monatlichen Abschläge angepaßt?

Ja, mach das auf jeden Fall. Das Guthaben steht dir natürlich zu und wenn dein Vermieter das nicht gebacken bekommt, ist das dein gutes Recht. Also für das von 2013. Wann hast du die Abrechnung für 14 bekommen? Jetzt erst? Dann warte noch etwas ab.

Unsere so tolle Hausverwaltung macht alles auf den allerletzten Drücker. Die Abrechnung kam am 12.11.15  Früher bekamen wir sie im Frühjahr. Nächste Woche ist ja die Miete wieder fällig. Bis dahin ist bestimmt kein Guthaben da. Genauso, wie das von 2013 nie überwiesen wude. Ich habe mich schon beim Vermieter über diese inkompetente HV beschwert. Aber da es Niderbayern sind und es bei denen scheinbar normal ist, Mieter anzuschreien, lasse ich das sein, mich da zu melden...

0

Was möchtest Du wissen?