Nebenjob während Abiturphase?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Brauchst Du das Geld denn so dringend? Ich habe während meiner Schulzeit in der 11. & 12. Klasse auch nebenbei gejobbt, allerdings vor der "heißen" Abiturphase (3 Monate vor den Prüfungen) gekündigt.

Ich habe die Zeit nach dem Lernen tatsächlich zum Erholen gebraucht. Ich hätte mir dann nicht vorstellen können, nach einem lernintensiven Tag noch arbeiten zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube du gehst sehr schnell kaputt mit nem größeren Nebenjob, aber an Was wie Kellnern oder so kann man bewältigen, am besten lässt du dich so anstellen, dass du festlegen kannst wann du arbeiten kannst bzw. möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht machen. Ich habe in der 10. mal Zeitungen ausgetragen, das war damals schon zu viel, weil mein ganzer Samstag dadurch belegt war. Musste ein Jahr später kündigen, weil es in der 11. mit den Klausuren nicht mehr zu bewerkstelligen war. Abi hab' ich seit Kurzem auch hinter mir und ich kann dir sagen, konzentrier dich lieber darauf, dein Zeitplan wird ziemlich straff sein und wenn du bereit bist unter der Woche auch bis nachts um 1 zu lernen, dann mach den Nebenjob. Davon rate ich dir aber auch ab, weil dein Körper irgendwann drunter leiden wird. Mach' dir nicht unnötig Stress, sondern konzentrier' dich erst auf die Schule und genieß' die Freizeit, die du hast. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

konzntriere dich aufs abi

geld kommt später und mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?