Nebenjob in mein Lebenslauf erwähnen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt immer darauf an, welche Arbeit man sucht und ob man sonstwie Erfahrung für die angebotene Stellung hat.

Wenn nicht (oder auch wenn), ist es oft gut, so ziemlich Alles zu sagen, was man erlebt hat und erlebt, auch wenn es überhaupt nicht in eine gerade Linie passt. Vielseitigkeit, Anpassungfähigkeit(en), Durchhaltevermögen, Starrsinn wie auch Furcht und Angst können gut ankommen. Ehrlich sein. Nichts vorschwafeln.

Mehrmals im Leben nagte ich am Hungertuch. Manchamol war nicht mehr Tuch um daran zu Nagen, nur noch die Finger (die Narben sind immer noch da).
Und manchmal stellte ich Leute ein, musste entscheiden, für meinen Chef, für der Aufsichtsrat. In verschiedenen Posten etwa so um siebenhundert Leute. Und musste etwa genausoviele entlassen, oder etwas mehr. Es tut mir leid... Insgesamt in meiner beruflichen Laufbahn weitaus mehr.
Was willst, das war Teil meiner Arbeit. Leitender Angestellter, mit Prokura. Ich selber war mehrmals geflogen worden, iwn wie oft. Sechs oder neun mal. Ist auch unwichtig. Wenn man solche Jobs annimmt weiss man von vornerein, dass man der Sündenbock ist. Bloß damals wusste ich das noch noch nicht, hab' mich verar.... lassen, hab' meine Zukunft nicht abgesichert.

Machts' besser ! Lass euch nicht verar...., lasst euch nicht verbrennen !

Unbedingt in den Lebenslauf schreiben, denn es zeigt dass du etwas machst und Berufserfahrung hast, auch wenn es ein anderer Bereich ist.

Führ es als "Berufspraxis (und Praktika?)" auf.

Vorallem solltest du in der Bewerbung richtig deklinieren.

...habe aber einen Nebenjob...

..das vielleicht in meinem Lebenslauf erwähnen...

...ich es dann in meinen Lebenslauf...

Ja solltest du. 

Wie? So wie auch die Schulausbildung.

Wenn man im Lebenslauf erwähnen will, dass man Zeitungen austrägt wie soll man das dann am besten...

schreiben?

So? Nebenjob: Zeitungen austragen??

Oder wie könnte ich das schreiben`?

Danke im Voraus! LG :)

...zur Frage

Was kann man in eine große Lebenslauflücke reinschreiben?

Ich habe abitur und bin 24 und habe bisher nur immer gearbeitet als Hilfsarbeiter und habe nun die letzten 8 Monate einfach nichts gemacht und das Leben genossen. Geld vom Staat kassiert habe ich aber nie! Ich möchte nun eine Ausbildung beginnen und frage mich, was ich da in den Lebenslauf reinschreiben könnte... Einfach 8 Monate arbeitslos? Kommt blöd oder?

...zur Frage

Welchen Nebenjob währen der Ausbildung?

Habe eine Ausbildung und hätte gerne nebenbei noch ein Nebenjob. Frage ist nur was für ein Nebenjob in frage kommt. Was gibt es für Nebenjob als Azubis?

...zur Frage

Nebenjob im Lebenslauf erwähnen?

Hallo liebe Community, dieses Jahr hatte ich von Januar bis ende Mai einen Nebenjob als Lagerist. Ich wollte mich für eine Ausbildung als Mediengestalter bewerben, und habe mich jetzt gefragt ob es nötig ist in dem Lebenslauf diesen Nebenjob aufzuführen

...zur Frage

alle Jobs in Lebenslauf rein?

Schreibe einen Tabellarischen Lebenslauf für die Uni.

Soll ich alle Jobs die ich während meines Work&Travels hatte mit reinschreiben?

...zur Frage

Bald beginnenden Nebenjob im Lebenslauf erwähnen?

Habe vorgestern einen Arbeitsvertrag für einen Nebenjob unterzeichnet, der sehr kommunikationsbasiert ist. Beginnen tue ich am 1.März. 10€/ stunde also schon net schlecht. Kann ich so etwas in einen Lebenslauf packen, obwohl ich die Tätigkeit noch nicht begonnen habe, aber sie sicher beginnen werde ? Ich denke nicht oder ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?