Nebenjob in der Ausbildung?

1 Antwort

Es gibt in diesem Fall keine Ausnahme - Du mußt mit dem Nebenjob warten bis Du 18 bist.

Wenn Du totzdem durch einen Nebenjob die Höchstarbeitszeitgrenze des Jugendarbeitsschutzgesetzes überschreitest, dann passiert Dir allerdings nichts, sondern nur den beteiligten Unternehmen - sie begehen eine Ordnungswidrigkeit - bei erheblicher Gesundheitsgefährdung oder bei einem Arbeitsunfall könnten die Unternehmen auch strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden.

Der Ausbildungsbetrieb ist in der Pflicht, Dir den Nebenjob zu untersagen und der Aushilfsbetrieb muß die Einstellung verweigern - der Aushilfsbetrieb ist verpflichtet, die notwendigen Informationen über weitere Tätigkeiten abzufragen. Zudem dürfen auch Deine Eltern dem Aushilfsjob nicht zustimmen.

Ich habe auch schon einen Nebenjob und liebe diesen Job

Das geht auch nicht in der Woche - Du darfst ja nur max. 8 Std. am Tag arbeiten - max. stünden ja auch nur 1,5 WoStd. noch zur Verfügung.

Daher dürfte dann auch die bisherige Aushilfstätigkeit nicht zulässig sein...

Allerdings finden kaum Kontrollen der Behörden statt - wenn aber ein Arbeitsunfall geschieht, dann wird es, zumindest für den Aushilfsbetrieb, problematisch - ggf. auch für die Eltern, wenn sie dem Aushilfsjob zugestimmt haben.

Fazit

Die rechtliche Seite ist die eine Seite und manchmal ist "Papier auch geduldig" - in der Praxis wird allerdings unzählige Male dagegen verstoßen - hier gilt aber i. d. R.: "Wo kein Kläger - da kein Richter" - denn wir befinden uns nicht im Strafrecht.

Solche Fälle werden erst problematisch, wenn ein Arbeitsunfall passiert oder es bei einer der wenigen behördlichen Kontollen in den Unternehmen auffällt - der einzige, der allerdings keine Sanktionen zu befürchten hat, ist der Minderjährige.

Danke für die Antwort. Ich arbeite aber nicht jeden Tag 8 Stunden in der Praxis. Mittwochs nur bis 12 Uhr und Freitags nur bis 12:30. Ich arbeite in diesem Nebenjib auch nur 1,5 Stunden die Woche. Es macht mir halt sehr Spaß. Aber vielen Dank 👍

0
@Anonym03133

Du arbeitest nur 1,5 Std. im Minijob in der Woche - dann ist das auch in Ordnung - aber damit ist die Höchstarbeitszeit ausgeschöpft - weitere Tätigkeiten gehen also (nach Gesetz) nicht mehr.

0

Was möchtest Du wissen?