Nebenjob im Lebenslauf erwähnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jupp, würde ich aufnehmen, Zeugnis dazu, dann sehen sie, dass Du da was gemacht hast in der Zeit. (glaub es oder nicht, aber ich mußte letztens sogar nachdem ich genommen wurde, noich Belege für ne einzelne WOCHE anbringen, weil sie fehlzeiten nicht doll fanden).

sollte ich die dann unter dem punkt praktika aufführen?

0
@ShiiiNo

Nein, außer es war wirklich ein Praktikum. Wenn es ein normaler Job war, kommt das unter "Berufserfahrung"/ "Beruflicher Werdegang".

0

Du solltest ihn meiner Meinung nach auf jeden Fall aufführen, da man sieht dass du dann schon etwas Arbeitserfahrung hast. Vielleicht sollst du dann eine Arbeitsbescheinigung noch nachreichen aber das ist nicht zwangsläufig so. Viel Glück und auf ein gutes Gelingen. :) LG

Einen Nebenjob sollte man als beruflichen Seitensprung sehen und ist daher nicht erwähnenswert. Gruß gismau

Hallo,

ja erwähne ihn, er zeigt dass Du dir nicht zu schade warst zu arbeiten. Das kann nur positiv aufgenommen werden.

Gruß

Mikaele

sollte ich die dann unter dem punkt praktika aufführen?

0

natürlich wie willst du sonst die lücke in deinem ledbenslauf erklären?

Wenn es ein Nebenjob war, entsteht doch keine Lücke.

0
@LanaXX

sehe ich nicht so - ich hab auch studiert und parallel im nebenjob gearbeitet - ich finde so etwas immer besser anzugeben, da zeigt man, dass man willens ist leistung zu erbringen.

0
@anneliese10

Na klar soll man es besser angeben. Aber es entsteht trotzdem keine Lücke, wenn er nebenbei Abi gemacht hat oder was weiß ich. Eine Lücke entsteht, wenn man zwischendurch nichts gemacht hat.

0

Was möchtest Du wissen?