Nebenjob als Verkäufer in der Bäckerei?Vorstellungsgespräch?

5 Antworten

In die Bewerbung schreibst Du, dass Du schon Erfahrungen hast - WENN Du denn schon Erfahrungen hast. Wenn Du keine hast, darfst Du das natürlich nicht reinschreiben. Aber Erfahrungen werben für Dich. Wenn Du keine hast, musst Du anders für Dich werben. Fantasie. Ich bin der Beste, weil ...

Sie werden Dich fragen, wieso Du auf die Idee kommst, dort arbeiten zu wollen.Und da wird es nicht reichen, zu sagen, dass Du Geld brauchst.

Du ziehst Dich so an, als ob Du zur Arbeit gehen würdest.

Fragen musst Du all das, was Du wissen willst.

Deine Stärke ist das Durchhaltevermögen. So Du es denn besitzt. Du bis flexibel, was die Arbeitszeiten angeht.

Also erstmal keine Panik, ein Bewerbungsgespräch ist keine hochnotpeinliche Befragung sondern ein gegenseitiges Kennenlernen.

Man wird dich fragen, dich vorzustellen, was du bisher so gemacht hast und warum du bei einer Bäckerei arbeiten möchtest. Außerdem wird man dich nach deinen Gehaltsvorstellungen fragen bzw. wird dir sagen, was sie bereit sind zu zahlen. Du solltest dir eben genau diese Sachen überlegen: Was interessiert dich an diesem Job und an Verkauf allgemein. Man wird auch versuchen herauszufinden, wie offen du im Umgang mit Menschen bist. Würde versuchen, mich möglichst freundlich und unkompliziert zu präsentieren. 

Außerdem würd ich mir irgend eine Geschichte zurecht legen, dass die Qualität von Brot und Gebäck mir total wichtig ist. Vielleicht sogar, dass der Bäckereibesuch für mich immer eine total prägsame und positive Kindheitserinnerung war und ich mich natürlich voll dafür begeistern könnte, so ein tolles Produkt zu verkaufen. So ein Bla Bla halt. 

Im Normallfall wird gefragt warum man sich für den Job beworben hat und warum genau bei denen. Dann noch ob du bereits Erfahrung oder Qualifikationen in dem Bereich hast. Ist aber überall etwas anderst aber ich würde mich über den Betrieb ansich auchnoch informieren.

Was möchtest Du wissen?