Nebenjob als Informatiker

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke, das sollte schon möglich sein. Such Dir am besten eine Firma in Deiner Gegend (in einer Stadt mit Hochschule sollte es schon was geben), die selbst Software entwickelt. Das können auch z.B. Banken, Versicherungen oder andere größere Firmen sein. Dann einfach mal anrufen und nachfragen. Die IHKn wissen auch immer von Firmen, die Ausbildungen zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung anbieten. Da kannst Du zumindest davon ausgehen, dass dort auch andere sind, die noch lernen und kannst Dich mal blind bewerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ist möglich.

Sinnvoll ist ja in der Regel mal einen Hiwijob an der Uni zu finden.

Oder du klinkst dich in irgendein Opensource-Projekt ein, was dich interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sharksen
22.03.2012, 14:57

Einen Job an der Uni habe ich bereits, aber eher lehrend.. also ich leite die Übung zu Grundlagen von Java I und II.. aber bis auf die ganzen Termini und ein paar Techniken lernt man da nicht viel (im Vergleich zu dem was ingesamt alles möglich ist).

Außerdem verdiene ich da ehrlich gesagt zu wenig (8,60€/h, 10h/Woche). Deswegen fällt da auch das Opensource für mich weg, da ich neben der praktischen Erfahrung auch das mich von Bafög lösen wollte.

0

Was möchtest Du wissen?