Nebenjob ab 15 Jahren in NRW

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vollzeitschulpflichtige Jugendliche über 15 Jahre können während der Schulferien 4 Wochen im Kalenderjahr arbeiten (§ 5 JArbSchG).

jasmnmichelle 14.12.2013, 15:58

es geht mir aber um einen Nebenjob währen wenn keine ferien sind

0

So leid es mir auch tut, aber mit 15 Jahren gibt es meines Erachtens einfach keine Nebenjobs die man machen kann. Weiß das aus eigener Erfahrung. Alles was die anderen sagen stimmt nicht wirklich. Keiner lässt jemanden unter 17-18 bei ihm arbeiten. Viele verlangen sogar, dass man Volljährig ist. Zeitung austragen und Babysitten ist so das einzige was man machen kann. Bei Nachhilfe werden eher Studenten rangezogen

§ 5 Verbot der Beschäftigung von Kindern

(1) Die Beschäftigung von Kindern (§ 2 Abs. 1) ist verboten. (2) Das Verbot des Absatzes 1 gilt nicht für die Beschäftigung von Kindern

1. zum Zwecke der Beschäftigungs- und Arbeitstherapie, 2. im Rahmen des Betriebspraktikums während der Vollzeitschulpflicht, 3. in Erfüllung einer richterlichen Weisung.

Auf die Beschäftigung finden § 7 Satz 1 Nr. 2 und die §§ 9 bis 46 entsprechende Anwendung. (3) Das Verbot des Absatzes 1 gilt ferner nicht für die Beschäftigung von Kindern über 13 Jahre mit Einwilligung des Personensorgeberechtigten, soweit die Beschäftigung leicht und für Kinder geeignet ist. Die Beschäftigung ist leicht, wenn sie auf Grund ihrer Beschaffenheit und der besonderen Bedingungen, unter denen sie ausgeführt wird,

1. die Sicherheit, Gesundheit und Entwicklung der Kinder, 2. ihren Schulbesuch, ihre Beteiligung an Maßnahmen zur Berufswahlvorbereitung oder Berufsausbildung, die von der zuständigen Stelle anerkannt sind, und 3. ihre Fähigkeit, dem Unterricht mit Nutzen zu folgen,

nicht nachteilig beeinflußt. Die Kinder dürfen nicht mehr als zwei Stunden täglich, in landwirtschaftlichen Familienbetrieben nicht mehr als drei Stunden täglich, nicht zwischen 18 und 8 Uhr, nicht vor dem Schulunterricht und nicht während des Schulunterrichts beschäftigt werden. Auf die Beschäftigung finden die §§ 15 bis 31 entsprechende Anwendung. (4) Das Verbot des Absatzes 1 gilt ferner nicht für die Beschäftigung von Jugendlichen (§ 2 Abs. 3) während der Schulferien für höchstens vier Wochen im Kalenderjahr. Auf die Beschäftigung finden die §§ 8 bis 31 entsprechende Anwendung. (4a) Die Bundesregierung hat durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates die Beschäftigung nach Absatz 3 näher zu bestimmen. (4b) Der Arbeitgeber unterrichtet die Personensorgeberechtigten der von ihm beschäftigten Kinder über mögliche Gefahren sowie über alle zu ihrer Sicherheit und ihrem Gesundheitsschutz getroffenen Maßnahmen. (5) Für Veranstaltungen kann die Aufsichtsbehörde Ausnahmen gemäß § 6 bewilligen.

Laut dem Gesetz, gelten Jugendliche (ab 15 Jahren, im Sinne dieses Gesetzes) nicht zu der Personenengruppe die dem Beschäftigungsverbot unterliegen. Umfangreiche weitere Regelungen bezüglich allg. Arbeitsbestimmungen finden sich in diesem Gesetz (so z.B.: § 31: (2) Wer Jugendliche beschäftigt, muß sie vor körperlicher Züchtigung und Mißhandlung und vor sittlicher Gefährdung durch andere bei ihm Beschäftigte und durch Mitglieder seines Haushalts an der Arbeitsstätte und in seinem Haus schützen. Er darf Jugendlichen keine Tabakwaren, Jugendlichen unter 16 Jahren keine alkoholischen Getränke und Jugendlichen über 16 Jahre keinen Branntwein geben. Das bedeutet z.B.: das du im Gastronomiegewerbe keine Alkoholischen Getränke ausschenken dürftest.)

Du kannst im Gasthaus fragen ! Online Umfragen ! Bei mir in der klasse ist jemand der macht in Rahden bei einem Gasthaus ein Nebenjob !

Novos 15.12.2013, 06:31

wenn er unter 15 ist, macht sich der AG strafbar

0

Was möchtest Du wissen?