Nebenjob (5400€/Jahr + Job im internet 8000€/Jahr) keine steuern?

4 Antworten

Wenn es sich bei den 4.500 € um einen vom Arbeitgeber pauschal versteuerten Minijob handelt, ist dieser für dich steuerfrei und zählt nicht zum Gesamteinkommen dazu. Werden beide Jobs mit Steuerklasse abgerechnet, müssen beide zusammen versteuert werden.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

0

da dein Job im Internet auf selbstständiger Basis basiert wird auch dein Einkommen aus dem Minijob dazu gerechnet.

Das stimmt nur, wenn der Minijob nicht pauschal besteuert wird durch den Arbeitgeber.

0
@kevin1905

bei selbstständigen wird das garantiert anders berechnet.

0

Das Gesamteinkommen zählt!

Also zahlst Du natürlich Steuern!

Das Gesamteinkommen zählt!

Pauschal versteuerte Einnahmen aus einem Mini-Job aber nicht.

0

Gilt der Steuerfreibetrag (ca. 8000€) nur für Geld aus Erwerbsarbeit, oder das gesamte Einkommen?

Angenommen, ich wäre arbeitslos, würde aber durch Aktien im Jahr 7900€ Gewinn machen: Der Freibetrag für Kapitalerträge liegt ja nur bei 801€, alles was an Kapitalerträgen darüber geht, müsste ich versteuern.

Aber wenn ich kein anderes Einkommen habe, gilt dieser allgemeine Steuerfreibetrag von ca. 8000€ dann auch für Aktiengewinne? Muss ich auf die 7900€ Steuern zahlen, wenn das mein einziges Einkommen ist?

...zur Frage

Minijob 450€ Grenze überschreiten?

Ich möchte für 4 Monate einen Minijob anfangen. Kann ich auch mehr als 450 Euro im Monat verdienen, weil ich ja insgesamt unter der Jahresgrenze von 5400 Euro bleibe?

...zur Frage

Steuerfreibetrag bei einem Aushilfsjob?

hallo wenn ich als aushilfe arbeite wie viel euro darf ich dann im monat bzw im jahr verdienen um keine steuern zahlen zu müssen.

danke

...zur Frage

Kann man als Student zwei Nebenjobs haben?

Heyhoo ^^

Meine Frage lautet wie im Titel. Kann man als Student zwei Nebenjobs - also Aushilfsjobs - auf 450€ Basis machen?

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen..

- S

...zur Frage

Mehr als 450 im Nebenjob verdient?

Hallo, Ich bin Studentin und beziehe Bafög sowie Kindergeld. Dazu hab ich einen Nebenjob, welcher saisonal bedingt ist. Nun habe ich in einem Monat 520€ verdient, aber die nächsten Monate verdiene ich nahezu nichts. Ein Bekannter meinte, ich könne 2 Monate im Jahr mehr als 450€ verdienen, ohne dass es irgendwelche Auswirkungen hat auf meine Bezüge. Nun meine Frage: stimmt das? Oder verliere ich dann mein Recht auf Kindergeld, nur weil ich einen Monat lang mehr verdient habe und sonst so gut wie nichts verdiene? Wie ist da die Rechtslage?

Danke im Voraus

Mit freundlichen Grüßen Kira (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?