Nebenjob - Zeitung austragen - Steuern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

um zeitungen auszutragen musst du in der regel nicht volljährig sein (16 allerdings schon).

dann kannst dus über dich laufen lassen. bis 400€ brauchst du nichts zu versteuern

Die Frau meinte das man für den Sonntagsdienst mind. 18 sein muss und für Mittwoch 13. Sie meinte aber zu mir das Sonntags 100% Steuern abgezogen werden. Also versucht Sie mich zu verarschen oder wie? Also wenn man bis 400€ nichts versteuern muss stimmt ja irgendwas nicht.

0

Da muss dann Vater aber gut verdienen für so hohe Abzüge?

Lohnsteuer + Kirchensteuer + Solidaritätszuschlag + Sozialversicherungsabgaben . . .

Wie meinst du das?!

0
@xCaan

Ich meine, dass bei einem durchschnittlichem Einkommen etwas mehr als 30 bis 40 % übrig bleiben sollten nach allen Abzügen.

Bei den Sozialversicherungsabgaben ist es zwar immer der gleiche Prozentsatz, aber bei den Steuern gibt es einen hohen Prozentsatz nur bei einem hohen Einkommen.

Aber ein Blick auf die letzte Lohnabrechnung Deines Vaters sollte schnell eine Menge klären können.

Ganz genau, aber etwas aufwendiger erfährt man es aus dem letzten Steuerbescheid.

Da kannst mal etwas "spielen":

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/brutto-netto-rechner-was-von-ihrem-lohn-noch-uebrig-bleibt-a-223811.html

0
@Frankonian

Wenn ich aber im Monat ca. 100€ für das Austragen der Zeitung bekomme, müsste das dann nicht steuerfrei sein? Weil das ist ja krin Nebenjob, sondern eher ein Minijob. Ist das nicht so das die Steuern erst ab +400€ abgezogen werden?

0
@xCaan

minijob - nebenjob ist im allgemeingebrauch das gleiche.

und ja diese jobs sind steuerfrei bis zu 450euro und somit ist es völlig lachs, was dein vati sonst in seinem job verdient.

0
@redsunsheep

Aber die Frau von der Zeitung meinte das für Sonntag 100% Steuern Abgezogen werden. Heißt dass das die Frau mich verarscht?

0
@xCaan

Tja, wenn offiziell Du den Job machst, wohl schon.

Aber Du schreibst ja, es läuft über den Namen von Deinem Vater.

0
@xCaan

Hallo xCaan,

Infos wg. dem Minijob (seit dem 1.1.2013 wurde die Verdienstgrenze auf 450 Euro erhöht und nennt sich sich jetzt 450-Euro-Minijob!) findest du in der minijob-zentrale.de unter Mi­ni­jobs im ge­werb­li­chen Be­reich -> 450-Euro-Minijob -> Pauschalabgaben

Also steuerfrei ist dieser Minijob nur, wenn der Arbeitgeber diese 25 Pauschalsteuer entrichtet! Und ich vermute mal, bei deinen Eltern wird dieser Minijob nicht nach dem Pauschalsteuersatz von 2% abgerechnet, sonder auf Lohnsteuerkarte! Deshalb dieser verdammte Lohnsteuerabzug von über 30% ??? Kontrollieren kannst du diese Abrechnungart durch die jährliche elekronische Lohnsteuerbescheinigung anfang des Jahres: Bei Erhalt dieser Lohnsteuerbescheinigung an deine Eltern fürs Finanzamt kannst du dir sicher sein, dass der Arbeitgeber nicht diese 2% Pauschalsteuer entrichtet und damit ist diese Job nicht steuerfrei!

Gruß siola

0
@xCaan

Die gute Frau verwechselt wohl den 100% Zuschlag für Sonntagsarbeit mit den 100% Steuern???

Gruß siola

0
@siola55

Also steuerfrei ist dieser Minijob nur, wenn der Arbeitgeber diese 25 Pauschalsteuer entrichtet!

Sorry...sollte folgendermaßen heißen: Also steuerfrei ist dieser Minijob nur, wenn der Arbeitbeber diese 2% Pauschalsteuer entrichtet!

0
@siola55

& was ist wenn ich es auf meinen Namen laufen lasse? (17 Jahre) o.O

0

Was möchtest Du wissen?