Nebenjob - Steuerbestimmungen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
1. Kann man die Grundbasis auf 450.- Euro angeben- dazu die Mehrstunden als Überstunden? Dann würden doch 450.- Euro nicht versteuert und der Rest schon?   

Nein

2. Oder wird alles versteuert und sie kann es sich dann am Jahresende durch den Lohnsteuerausgleich wieder holen?   

Durch die Einkommessteurerklärung kann sie sich das wieder holen

3. In welcher Steuerklasse wäre sie dann ? Was würde an Steuern abgezogen?   

Steuerklasse 1 als Ledige. Wie viel abgezogen wird ist vom Bruttolohn abhängig. Ein Brutto- Nettorechner hilft weiter.

4. Sie würde evtl. 2 Jobs annehmen- einen 450.- Euro, einen mit Mehrstunden- wie ist es dann mit der Steuer? 

Der 450 Euro Job wird durch den Arbeitgeber versteuert und sozialversichert. Der mit den Mehrstunden wird normal versteuert und sozialversichert.

5. Bekommt man in den Fall am Jahresende die ganze Steuer wieder mit dem Lohnsteuerausgleich? Gibt es eine Grenze?  

Bei der Einkommenssteuererklärung bekommt man alles wieder, wenn man mit dem zu versteuernden Einkünften unter dem Grundfreibetrag von 8.130 Euro bleibt.

6. Kindergeld- viell. kann mir noch wer sagen, wie hoch der Nebenverdienst des Kindes sein kann, dass man noch Kindergeld erhält?    

Das Kindergeld ist seit dem 1.1.2012 einkommensunabhängig.

Danke, danke - für die schnelle Hilfe und so präzise Antwort - so viele Fragen... einen schönen Tag noch ...

0

Günstigste Lösung vermutlich:

Einen der Jobs auf mehr als 450,- Euro bringen (z. B. 460,-) der ist dann ein Gleitzonenjob und wird normal behandelt.

Der andere mit bis zu 450,- Euro kann dann als Minijob geführt werden.

Steuerkostet das ganze erst, wenn der Hauptjob über 950,- mtl. liegt, weil die Steuer für den Minijob vom Arbeitgeber pauschal gezahlt wird.

Erst wenn man über den 950,- Euro für das Hauptarbeitsverhältnis liegt, kommt einer Jahreserklärung in Betracht, oder wenn man in einem oder mehrern Monaten mal die Grenze überschritten hat (durch überstunden) und dadurch einen Lohnsteuerabzug hatte.

Danke für die schnelle Hilfe ! schönen Tag noch !

0

Da sind ein wenig viel Fragen unter einem Hut vereint.

Meine Antwort zum 450,- € Job. Wenn die Einkünfte (der Minijobs) diese Grenze überschreiten werden alle Jobs abgabenpflichtig!

http://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/node.html

Steuern fallen nicht groß an, aber die Sozialabgaben sind zu zahlen.

Danke, hilft mir schon mal sehr weiter - werde den Link durchlesen - schönen Tag noch !

0

Schüler Bafög, 450 Euro Job, kindergeld?

Hallo, ich bin 19 und Schülerin, ich werde bald ausziehen und habe das ok vom Jugendamt. Sie meinte das ich in meinem Fall bäfog bekommen müsste ( ich bin auf einer Berufsschule und wiederhole meinen erweiterten im Bereich Sozialpädagogik). Da meine Eltern Hartz 4 beziehen und ich ausziehe müsste ich dich Bafög bekommen oder? und darf ich bis 450 verdienen ohne Abzüge? Nach meinen Bafög Rechner +Kindergeld und Nebenjob härter ich 1000 Euro. Muss ich dann Steuer zahlen?- vorausgesetzt ich darf bis 450 verdienen

...zur Frage

Wie mache ich einen Lohnsteuerausgleich?

Ich habe eine Frage bezüglich des Steuerausgleichs. Und zwar war ich bis Ende Juni noch Schüler und habe erfolgreich mein Abitur abgeschlossen. Ab September beginne ich dann mit meinem Dienst als Bundesfreiwillige für 1 Jahr, in dem ich 450€ pro Monat verdienen werde. Um mir die "Zeit zu vertreiben" habe ich nun einen 1 Monatigen Aushilfsjob auf 8,50€ Basis gemacht. Mir wurde nun gesagt, dass ich voll Steuerpflichtig bin, d.h. alle Steuern bezahlen muss. In diesem Aushilfsmonat verdiene ich 1394€ brutto, hinzu kommen später noch die monatlichen 450€ vom BFD. Mein Jahresgehalt liegt dann also unter 8000€. Das bedeutet ich bekomme, durch einen Steuerausgleich, die vollen Kosten erstattet, oder? Ich bin mir nicht ganz sicher, da ich das zum ersten Mal mache. Was muss ich dabei alles beachten? Ich habe gehört man bräuchte auch noch irgendwelche Jahreslohnzettel, diese habe ich aber nicht, da ich ja noch Schüler war. Woher bekomme ich den später? Hoffe mir kann jemand helfen, der ganze Mist verwirrt mich so.. Danke

...zur Frage

Bekommen meine Eltern dann trotz meiner beschäftigung noch Kindergeld und muss ich dann Steuern zahlen?

Ich habe momentan eine kurzfristige Beschäftigung, jedoch würde ich zusätzlich gerne auch noch einen 450-Euro-Job annehmen.

...zur Frage

Österreich: Wie viel bekomme ich durch Steuerausgleich von Kirchensteuer zurück?

Ich musste 2017 das erste Mal Kirchensteuer zahlen.

Nun würde ich gerne wissen wie viel man etwa durch den Steuerausgleich zurückbekommt.

Gibt es dazu eine Berechnungsformel?

Ich kenne mich mit Steuerausgleichen leider gar nicht aus.

Ich habe außerdem die Kirchensteuer für 2017 erst 2018 bezahlt. Heißt das dass ich ihn erst im Steuerausgleich für 2018 angeben kann?

...zur Frage

auf provision arbeiten muss ich das irgendwo melden

Arbeitgeber führt Steuer ab aber was muss ich sonst noch tun. Es ist kein 450 euro job. Muss das nicht irgendwo gemeldet werden. Am Jahresende soll ich meinen Verdienst nur in der Einkommensteuer angeben.

...zur Frage

Muss eine Witwenrente monatlich versteuert werden oder am Jahresende?

Moin...Moin..

Folgendes: Meine Lebensgefährtin bekommt eine Witwenrente von 600 Euro. Weil sie auch noch selber verdient (ca. 1800,-- netto.) muss diese Witwenrente ja versteuert werden.

Nun wurde ihr irgendwann gesagt, dass diese Steuer erst am Ende des Jahres fällig ist - d. h. sie muss dann ca. 1000 Euro an Steuern aufeinmal zahlen. Nun stellt sich die Frage, ob dieser Anteil nicht doch auch gleich monatlich gezahlt werden können. Das wäre dann 50 Euro.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?