Nebenjob - Kündigung - Urlaubsanspruch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im ersten Halbjahr der Beschäftigung kann zuviel gewährter Urlaub bzw das dafür gezahlte Entgelt zurück gefordert werden.

https://www.gesetze-im-internet.de/burlg/__5.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Retrogamers
27.11.2016, 10:14

Danke für den Link,

obwohl ja drin steht - das es nicht zurückgefordert werden kann, oder versteh ich es falsch ?

"Hat der Arbeitnehmer im Falle des Absatzes 1 Buchstabe c bereits
Urlaub über den ihm zustehenden Umfang hinaus erhalten, so kann das dafür gezahlte Urlaubsentgelt nicht zurückgefordert werden"

0
Kommentar von Mojoi
27.11.2016, 10:41

Mist. Ich lag vollkommen falsch!

0

Wenn dein Arbeitgeber so dämlich ist, dir die 20 Tage auf einen Schlag und noch in der Probezeit zu gewähren, dann ist das so.

Er kann dir den einmal gewährten und genommenen Urlaub nicht abziehen.

An meiner Formulierung merkst du aber schon, dass kein Arbeitgeber so dämlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Retrogamers
27.11.2016, 10:10

Okay, also falls man sie genehmigen würde - weil ich meinen Jahresurlaub zB gern Anfang nächstes Jahr machen möchte - ist von meiner Seite aus soweit alles legitim ?

0

Was möchtest Du wissen?