Nebenjob - hohe Spritkosten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es sind nichtnur Spritkosten die du Kalkulieren musst, auch Verschleiss spielt eine Rolle. Generell macht etwas näheres mehr Sinn weil im Endeffekt zählt das was unterm strich steht, selbst wenn ein näherer Job vielleicht einen niedrigeren Stundenlohn hat kann es unterm Strich besser aussehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lana22 10.12.2015, 10:43

Das ist auch mein gedanke. Und mein Wagen hat eben auch einens ehr hohen Verbrauch mit 9l/100km. Der kostet eben. Zudem ist ein klassischer Renault... ich hab allein dieses Jahr schon 1300euro Reparaturkosten gehabt -.-

0

"nebenjob" klingt danach, als ob du einen hauptjob hast. und in dem verdienst du nichts und/oder kannst dir ein auto leisten?

sicher, per saldo lohnt es sich nicht, sofern du nur für den nebenjob dein auto aus der garagae holst, aber bleibt nicht trotzdem ein "taschengeld" zusätzlich übrig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lana22 10.12.2015, 10:46

Ja, habe einen Hauptjob. Aber da kommt nicht viel bei rum da ich Steuerklasse 5 habe. Ein Auto ist vorhanden, nur die Spritkosten wären eben so hoch da mein Auto ein Spritfresser ist. Da komme ich eben auf ca. 60euro im Monat. Und wenn die Preise wieder hochgehen auf ihre 1,509euro dann kommt sogar noch weniger dabei rum.

0

Wenn es irgendwie geht, eine Stelle suchen, die näher ist. Hat ja, vor allem bei einem Nebenjob, der eh nicht allzu viel abwirft, keinen Sinn, das verdiente Geld, gleich bei der Tankstelle abzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lana22 10.12.2015, 10:39

Ja das denke ich mir auch. Zumal die Spritpreise ja nicht so bleiben, irgendwann stehts wieder bei 1,509euro/l und dann siehts noch knapper aus.

1

aber das ist doch sicher auf dieser 450 euro basis das geld bekommst du doch 

dann wäre das doch ok aber bedenke dann hast du noch weniger zeit für dich 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lana22 10.12.2015, 10:40

Es wäre ja ein Nebenjob zu meinem Hauptberuf. Ich hätte Steuerklasse 6 dabei und bekomme wenig raus.

0
Kathy1601 10.12.2015, 10:41
@lana22

ok das weis ich nicht da kenne ich mich nicht aus aber teuer klasse 6 ist doch die höchste dann würde ich auf den nebenjob verzichten 

0
lana22 10.12.2015, 10:44
@Kathy1601

Naja, verzichten geht nicht. Wir müssen etwas aufstocken sonst sitzen wir demnächst auf der Straße.

0
Kathy1601 10.12.2015, 10:47
@lana22

dann mach doch mit deinem Chef eine neue Vertragsverhandlung oder du suchst was was wirklich in der nähe ist wo du laufen kannst oder hast du ein roller oder Fahrrad das würde die kosten natürlich senken um dort hin zu kommen 

0
lana22 10.12.2015, 10:55
@Kathy1601

Gehaltserhöhungen gibts bei uns nicht. Ist nur ein sehr kleines Unternehmen mit 3 Angestellten. Da haben die gar nicht das Geld für. Sie bezahlen mir stattdessen das Auto (also Steuer und Versicherung) + Fahrtkosten zur Arbeit.

Ich würde auch gerne was hier in der nähe nehmen, es gibt hier so viele kleine Geschäfte. Nur leider sucht hier keiner von denen.

0
Kathy1601 10.12.2015, 11:09
@lana22

mach doch eine anzeige bei ebay kleinanzeigen und grenzt ein wie viel du fahren möchtest 

0
ellaluise 10.12.2015, 11:41
@lana22

So ein Nebenjob könnte als Minijob laufen und wird normalerweise (in den meisten Fällen) mit 2% pauschal vom Arbeitgeber versteuert.

Es gibt dann noch die Rentenversicherungspflicht, auf die kann der Arbeitnehmer verzichten. D.h. praktisch keine Abzüge.

Allerdings im Bereich der Steuer ist man auf den Arbeitgeber angewiesen, er könnte die Steuer aufch auf den Arbeitnehmer umlegen.

0

Frag doch den Arbeitgeber wegen eines Zuschusses, ansonsten kann man das absetzen bei den Steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?