Nebengewerbe: Ändert sich die Lohnsteuer (im Folgejahr)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, Deine Frage liegt doch schon ein paar Tage zurück und da Du nur eine Antwort bekamst mövhte ich nun doch auch noch antworten. Also Du zahlst als Angestellter Deine Lohnsteuer und diese ist abhängig von Deinem Arbeitslohn oder Gehalt. Die Lohnsteuer ändert sich nur dann, wenn Du einen höhren oder niedrigeren Verdienst hast. Mit Deiner Nebentätigkeit hat die Lohnsteuer nichts zu tun. Nun zu Deiner Nebentätigkeit die Du freiberuftlich tätigen möchtest. Hier gibt es einiges zu beachten. Eine Nebentätigkeit die Du ausübst und für die keine Lohnsteuer gezahlt wird musst Du ja ein Gewerbe anmelden. Auf diese Tätigkeit musst Du natürlich Einkommensteuer oder Gewerbesteuer zahlen. Hier musst Du bei Deinem zuständigen Finanzamt natürlich Steuern abführen. Ob für diese Einkünfte, die Du monatlich erziehlst, Vorsteuern leisten musst hängt von der Höhe der Einkünfte ab. Bevor Du aber alles dies machen und klären kannst ist es ganz wichtig die Abgrenzungsthematik zu klären. Damit ist gemeint, ob Du freiberuflich oder gewerblich tätig bist. denn die von Dir ausgeübte Tätigkeit muss einer Einkunftsart zugeornet werden. Bezüglich der Ermittlung Tätigkeit kannst Du unter www.bundesfinanzhof. de alle relevanten Informationen lesen. Diese Seite ist zur Einsicht für jeden Bürger kostenlos. Du kannst ein Formular Dir ausdrucken wo Du dann Deine Tätigkeit dem Finanzamt übermittelst und die Höhe der voraussichtlichen Einkünfte. Das Finanzamt wird Dir dann einen Bescheid übersenden woraus Du ersehen kannst ob zu zur Vorsteuer veranlagt wirst. Ist es keine gewerbliche Tätigkeit, dann werden diese Einkünfte über deine normale Steuererklärung mit versteuert. Ist es ein Gewerbe, dann musst Du eine Umsatzsteuererklärung abgeben. Also gut aufpassen bei der Frage, freiberufliche- oder gewerbliche Tätigkeit. Keine Angst, die Entscheidung kannst Du leicht treffen denn es gibt Tabellen wo alle berufsgruppen aufgelistet sind und Du daraus wählen kannst. Übrigens, wenn Du zur Voraussteuer veranlagt wirst, dann hast Du die Möglichkeit beim Finanzamt die** Herabsetzung der Steuervorauszahlungbeiträge** beantragen und das das ganze Jahr über bis Septemer eines laufenden Jahres. So nun hoffe ich Dir damit geholfen zu haben und wünsche Dir viel Erfolg. Wenn Du noch Fragen hast, oder Hilfe benötigst, dann kannst Du Dich jeder Zeit an mich wenden. Tschüss sagt herzlichst Pani

Die Lohnsteuer ändert sich nie. Wenn das Finanzamt aber meint, du verdienst nebenbei so gut, dass das Amt nicht bis zur EKSt-Erklärung warten will, so kann es von dir Vorauszahlungen verlangen. Die sind meist vierteljährlich zu zahlen.

Was möchtest Du wissen?