Nebengebäude / Garage mit Flachdach auf Satteldach umbauen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja dafür brauchst du eine Baugenehmigung. Du solltest vorher abklären, ob die anderen Dachformen gebaut werden können.

Entweder gibt es einen Bebauungsplan für dein Grundstück (Stadtverwaltung oder Baubehörde weiss das). Falls nicht, richtet sich die Bebauung nach der in der Nachbarschaft. Erlaubt ist, was in der Nachbarschaft auch steht und ins Gesamtbild passt. Wenn ein Nachbar eine Garage in der geplanten Größe mit Satteldach hat, dann hast du auch einen Rechtsanspruch darauf.

Es gibt Regelungen für den Grenzabstand. Bei Garagen kann man oft bis auf die Grenze bauen. Das hängt manchmal von der Höhe des Gebäudes ab.

Am besten ist, du machst dir einfach eine Skizze von dem geplanten Bau und gehst damit zu der für dich zuständigen Baubehörde. Die können dir dann sagen, ob das möglich ist und wie es mit der Baugenehmigung laufen soll.

Ansonsten beauftragst du eine Baufirma z.B. www.standard-bau.de Die regeln das alles, bauen eine schmucke Garage hin und schicken dir eine Rechnung. :)

Hierfür müßte ein Bauantrag gestellt werden. Wenn die Garage mehr als 3,00 m von der Grenze wegsteht, sollte es gehen, wenn nicht, müßte der Nachbar unterschreiben.

Übrigens, wenn die Garage als Garage beantragt und genehmigt worden ist, wäre auch der Betrieb der Schmiede illegal gewesen. Deshalb - gut überlegen was du beim Bauantrag als Nutzung in die Garage reinschreibst ;-)

für jede Veränderung des äußeren Erscheinungsbild ist im Prinzip eine Baugenehmigung erforderlich

du brauchst eine baugenehmigung

Was möchtest Du wissen?