Nebenerwerb digitale Bildbearbeitung anmelden?

2 Antworten

Je nach Gemeinde kostet eine Gewerbeanmeldung zw. 20 und 40 Euro.

Natürlich musst du dem Finanzamt eine Einnahme-Überschuss-Rechnung vorlegen, nach der die Steuern festgesetzt werden.

Steuern zahlst du nur, wenn wirkliche Gewinne übrig bleiben. Die Höhe der STeuern wäre die Gleiche, als wnn du in deinem Hauptjob eine Gehaltserhöhung bekommen würdest, denn in der Einkommensteuerberechnung werden alle Einkünfte zusammen gezählt und dann die Steuern festgesetzt.

Um keinen Stress mit der MwSt zu haben, kann du dich bei Finanzamt als Kleinunternehmer einstufen lassen. Dann fällt die MwSt weg, es sei denn dein Umsatz übersteigt 17.500 Euro/Jahr.

Wichtig: Frage unbedingt deinen Arbeitgeber, denn ein ungenehmigter Nebenjob kann ein Kündigungsgrund sein.

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall das Gewerbe anmelden. Hat einige Vorteile und kostet je nach Gemeinde 0,- bis 40,- Euro (Bei mir wollte man nix haben)

Dort wirst du aufgefordert anzugeben, welche Tätigkeiten du machst. Da würde ich so neutral wie möglich angeben - also in deinem Fall z.B. bereich Marketing. Lass dir soviel wie möglich offen, versuche aber doch ziemlich genau deinen Bereich zu beschreiben.

Dann würde ich mich mit einem Steuerberater zusammen setzen - ein erstgespräch ist meistens kostenlos. Mit dem Steuerberater würde ich besprehcen, ob man dein Gewerbe so anmelden kann, dass es als "freier" Beruf laufen kann - dann fällt keine Gewerbesteuer an - ist zwar erst interessant wenn du über 17500,- euro im Jahr einnahmen hast, aber für die Zukunft würde ich das gleich so machen. Zudem hast du nicht gleich die IHK dranhängen - die Gauner zocken auch fleissig ab, für dienste die wohl kaum einer wirklich nachvollziehen kann...

Dann gleich mal besprechen was du alles abschreiben kannst, usw....

Wenn weitere Infos brauchst schreib mich an... hab schon seit Jahren ein Gewerbe laufen

Viel Glück

Umwandlung eines Einzelunternehmens in eine GbR?

Hallo zusammen,

ich habe aktuell ein Einzelunternehmen (Nebenerwerb) und möchte dies in Naher Zukunft in eine GbR (Nebenerwerb) mit einem Partner umändern?

Wie läuft das ganze, kann ich meine Gewerbe einfach ummelden? Muss mein Partner auch ein Gewerbe anmelden, wenn ja welches bzw. haben wir dann nicht zwei Steuernummern?

Wie bringe ich die aktuellen Sachgegenstände in die GbR ein?

Ich freue und bedanke mich für eure Antworten (;

...zur Frage

Gewerbeanmeldung Nebenerwerb ja oder nein?

Moinsen,

ich möchte gerne ein Gewerbe Anmelden. Jedoch stelle ich mir jetzt die Frage ob ich bei:

"Wird die Tätigkeit (vorerst) im Nebenerwerb betrieben?"

Ja oder Nein angeben soll. Momentan bin ich Arbeitslos, möchte aber gerne einen 450€ Job machen. Dann müsste ich die Frage mit "Ja" beantworten. Was aber wenn ich den 450€ Kündige? Muss ich die Angaben dann im Gewerbe wieder ändern?

Vielen Dank

...zur Frage

Nach Gewerbeanmeldung direkt loslegen?

hallo,

ich wollte diese woche gewerbe anmelden (onlinehandel) - kleinunternehmer(einzelunternehmer). die anmeldung geht ja recht fix. die frage ist, ob man danach direkt verkaufen und rechnungen schreiben darf. man bekommt ja vom gewerbeamt keine steuernummer oder so. die gibts ja vom FA. aber muss ich solange warte, bis die mir ne nummer zuweisen??

...zur Frage

Kann man ein Kleingewerbe anmelden(Nebenerwerb) obwohl man einen Hauptberuf + 450 € Stelle hat?

Hallo,

wie in der Fragestellung schon beschrieben - ist es möglich trotz einer( in dem Fall Teilzeitstelle) + 450 € Stelle ein Kleingewerbe anzumelden?

Kleingewerbe deshalb um selbstgemachte Dekorationen aus Holz z.B. auf Weihnachtsmärkten, Handwerksmärkte sowie im Internet zu verkaufen.

Vielen Danke für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?