Nebeneinkünfte durch AirBnB trotz Arbeitslosengeld erlaubt?

2 Antworten

durch die ich in einem Monat 1600 ,- verdienen könnte.

es ist ziemiich unwahrscheinlich das jemand 1600euro bietet für einen monat. ausser er möchte da vllt recht viel im internet bestellen und an deine adresse liefern lassen. die ware nimmt er dann mit. die rechnungen gehen da natürlich an dich dann.

2

Nein, das Ganze läuft so ab, dass der Mieter mir bei der Bestätigung der Buchung das Geld direkt überweist. Die 1600 ergeben sich aus dem Preis, den ich für eine Nacht biete, multipliziert mit 31. Die Website rechnet das anhand der Buchungsnächte, die der Mieter bei der Anfrage angibt, selbst aus.

0
46
@Botol100

das kann ja sein. es ist aber auch recht gut möglich das du in einigen monaten massenhaft rechnungen erhältst für in dieser zeit auf rechnung gelieferte waren.

unabhängig davon ist es für dich ein einkommen und das musst du angeben - es wird dann zum grössten teil angerechnet.

1
2
@martinzuhause

Hm, das kann natürlich auch passieren, da hast du Recht. Sowas kann man leider im Vorfeld nie wissen...

0

abmelden musst Du Dich nicht. Du darfst aber von den 1600 € nur einen Bruchteil behalten, der Rest wird beim ALG angerechnet und Du bekommst dem entsprechend weniger.

2

D.h. die genannten 165,- wahrscheinlich... Was passiert mit dem Rest? Wo kommt dieser dann genau hin, weißt du das? Danke erstmal für die hilfreiche Antwort!

0
46
@Botol100

Du darft, wenn ich mich nicht irre die 165 Euros behalten, alles war darüber geht zu 20%, also von den knapp 1435 € dürftest Du dann 287 behalten -> gesamt 452 €, die restlichen 1148 würden dann von Deinem ALG abgezogen!

1
2
@gerd1011

Verstehe. Das bedeutet, ich würde hier sogar ein Minusgeschäft machen. Ich bekomme ca. 900 Euro vom Arbetisamt im Monat, d.h. wenn ich die 452 € behalte, mir aber 1148 € abgezogen werden, dann wäre das so, als würde ich in einem Monat nur 204 € kriegen, richtig?

0
46
@Botol100

ein Minusgeschäft ist es sowieso. Und lohnen wird sich es sich garantiert nicht.

0
2
@gerd1011

Ich habe gerade eine Antwort vom Arbeitsamt bekommen - früher als gedacht. Mir wurde gesagt, dass tatsächlich NICHTS angerechnet wird, da das Ganze kein Gewerbe ist. Die Bedingung wäre nur, dass ich täglich postalisch erreichbar bin, da das ja Voraussetzung für die Leistung ist. Wenn ich also in der Wohnung bleibe während der Gast da ist, hätte ich die Sicherheit, dass er keinen Quatsch macht und er hätte trotzdem seine Ruhe. Ich würde definitiv drin bleiben, weil ich ihm nicht den Schlüssel für meinen Briefkasten anvertrauen würde und mir ein ganzer Monat in der frisch kernsanierten Eigentumswohnung doch zu risky ist. Ich müsste das dann aber dennoch in meiner Steuerklärung angeben. Muss ich dazu einfach die Buchungsbestätigung mit dem Betrag beifügen?

0

Zimmer vermieten (Airbnb) und Affiliate bis 400€ steuerfrei?

Hallo habe vor ein nicht genutztes Zimmer via Airbnb und ähnliche zu vermieten und eine Affiliate Homepage zu erstellen. Wollte mir da einfach etwas dazuverdienen. Habe einen Hauptjob als richtiges Einkommen. Ist es richtig das ich "einfach so" 400€ dazuverdienen darf auch wenn ich quasi nicht angestellt bin? Wie gibt man das bei der Steuererklärung an? Muss dafür ein Gewerbe angemeldet werden?

...zur Frage

Muss selbstständige Nebeneinkunft in jedem Fall angemeldet werden?

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mich nebenbei selbstständig zu machen. (Hauptberuf Beamter) Meine selbstständigen Nebeneinkünfte werden aber voraussichtlich 400 Euro mtl. nicht übersteigen. Muss ich in dem Fall dennoch ein Gewerbe anmelden oder kann ich das einfach so unbürokratisch laufen lassen. Wie gebe ich diese Einnahmen (und Ausgaben) in der Steuererkärung an?

Dass ich für die Nebentätigkeit eine Genehmigung des Dienstherrn brauche ist mir bekannt.

Vielen Dank für die Antworten

...zur Frage

alg 1 = 700 € wieviel würde ich an Aufstockung bei der arge erhalten

hallo,

mir wurde vor 10 tagen zum 31.01.11 aus wirtschaftlichen gründen gekündigt, da die kündigung so plötzlich kam, bin ich noch dabei und weiß nicht, ob ich bis dahin einen neuen job bekomme. ich hoffe es sehr!!

ich bin dann direkt zum arbeitsamt gegangen und hab mich arbeitssuchend gemeldet. mein verdienst liegt bei 1200 € netto und mir wurde mitgeteilt das ich 716 € alg 1 erhalten würde. sollte aber wohngeld oder aufstockung beantragen.

jetzt meine frage ich wohne in einer 55 qm wohnung und zahle um die 510 € monatlich mit strom, internet und telefon. dann würden noch kosten für meine busfahrkarte, handy, rechnungen und essen kommen. miete ohne strom 420 €

ich lebe allein und bin jetzt bisschen verzweifelt, weil ich 5 jahre mein leben mit 1200 € geplant hatte. als aufstockung würde man keinen regelsatz von 359 € erhalten oder?

was ist jetzt besser wohngeld oder aufstockung? bei 716 € netto müßte ich theoretisch um die ca. 145 € wohngeld erhalten oder?

meine zweite frage falss ich einen 400 euro job finden sollte, dürfte ich 165 € behalten oder wie ist es bei alg 1?? kenn mich leider gar nicht aus, weil ich das zum ersten mal beziehe. über eine antwort würde ich mich sehr freuen.

liebe grüße

...zur Frage

Halbes Jahr keine Schule, trotzdem Kindergeld?

Ich bin 18 Jahre alt und im Dezember von Niedersachsen nach Bayern gezogen und wollte dort das gymnasium besuchen (also ein ganz normaler Schulwechsel).

Ich habe mich also an der Schule angemeldet und habe diese ab Januar 2 montae besucht.

Vor ca. einem Monat wurde mir gesagt ich sei nur "Gastschülerin" gewesen und somit gar nicht an der Schule angemeldet.

Nun habe ich mich an der FOS angemeldet, jedoch ist erst im September Schulbeginn.

 

Muss ich mich beim Arbeitsamt als ausbildungssuchend etc melden?

Und bekomme ich in diesem halben Jahr trotzdem Kindergeld?

 

Vielen Dank schonmal im voraus =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?