Neben der Ausbildung einen Minijob beim Bäcker?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie alt bist Du denn?

Wenn Du noch minderjährig bist, wird es wohl schwierig werden, da Du nicht mehr als 40 Stunden/Woche arbeiten darfst.

Bist Du volljährig und der Minijob liegt von der Arbeitszeit so dass Du die Ruhezeiten, Höchstarbeitszeiten einhalten kannst, sollte das kein Problem sein. Voraussetzung ist allerdings, dass Deine Ausbildung nicht unter dem Minijob leidet und Deine Leistungen nachlassen. Dann kann man Dir den Minijob verbieten.

Rede mit Deinem Ausbilder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das per Ausbildungsvertrag nicht schon ausgeschlossen wäre,was eher eine Ausnahme darstellen würde ( wenn überhaupt möglich ) oder dein Chef keinen plausiblen Grund für eine Verweigerung nennen kann,weil es sich z.b. um ein Konkurrenzunternehmen handelt wo du arbeiten willst,dann sollte das kein Problem sein !

Du musst dann natürlich auf die gesetzlichen Arbeitszeitregelungen achten,nicht das du zu viele Stunden arbeitest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja mein Freund macht auch ne Ausbildung und arbeitet nebenbei noch. Er darf aber nur unter 450 euro verdienen. Pass auch auf dass du dir nicht zu viel aufhalst und deine Ausbildung auf der Strecke bleibt :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen,

also an sich sollte das kein Problem sein. Ich bin im 3. Jahr meiner Bankausbildung und arbeite seit Anfang an nebenbei noch im Einzelhandel samstags. Allerdings solltest du mit deinem Vorgesetzten sprechen, die mussten das bei mir sogar genehmigen!

Lieben Gruß,

Vera :) !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?