Neben Arbeit Privatrechnung schreiben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo ondalafcok...,
alles gar kein Problem!

Google bietet dir alles Formelle zur "Rechnung" und Steuern kannst du natürlich nur in Rechnung stellen, wenn du sie auch abführst. In diesem Einzelfall brauchst du dir dazu keine Gedanken zu machen .

Ein Problematik sehe ich für dich im Arbeitsrecht:
In eigentlich allen mir bekannten Arbeitsverträgen gibt es den kleinen Nebensatz, dass "Nebentätigkeiten einer gesonderten Genehmigung bedürfen oder pauschal untersagt sind". Der Arbeitgeber hat das Recht auf deine ganze Arbeitsleistung und darf davon ausgehen, dass du deine Freizeit zur Erholungs nutzt; deshalb diese Einschränkung.

Wenn solche Tätigkeiten öfter vorkommen und keine Kollisionen zum Hauptjob vorliegen, wirst du diese Tätigkeiten bei den Behörden (Gewerbeamt, Finanzamt, Rentenversicherung...) anmelden.

P.S.: Ich lese das gerade, bringe die Begriffe nicht durcheinander - frelancer, Freiberufler sind auch Gewerbetreibende. Alle Behörden bieten Informationen dazu


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also als privatperson kannst du keine rechnung schreiben?

hast du denn ein unternehmen / gewerbe angemeldet?

wenn du diese arbeit häufiger machst und damit gut geld verdienen kannst, dann kannst du schnell zum amt gehen und ein gewerbe auf dich anmelden, du kannst dann für die ersten 2 jahre von der kleinunternehmer regelung gebrauch machen und musst dann keine UST ausweisen, darfst diese dann natürlich auch nicht bei der steuererklärung geltend machen

einfach rechnungen als voralge findest du wenn du bei google nach "rechnung vorlage kleinunternehmer" suchst.

ich hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ondalafcok
18.07.2017, 13:22

Vielen Dank, nein ich bin kein Freiberufler, habe also kein Gewerbe oder aehnliches. Es ist also eine private Rechnung..

0

habe kurz gegoogelt, da es mich jetzt auch interessiert. also du kannst auch als privatperson eine rechnung schreiben, dabei musst du wohl folgendes beachten:

4 Dinge, die Sie bei einer „Privatrechnung“ beachten sollten!

Ordnungsgemäße Rechnung schreiben

Einnahmen in der Steuererklärung angeben

Keine Umsatzsteuer ausweisen

Überprüfen ob eine gewerbliche oder freiberufliche Tätigkeit dem Finanzamt mitgeteilt werden muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ondalafcok
18.07.2017, 13:33

Alles scheint mir klar - aber die Sache "klären ob es eine gewerbliche Tätigkeit ist" bezieht sich wahrscheinlich darauf ob man es regelmaessig macht- was nicht der Fall ist. Es ist einmalig, dh es kann gut sein dass sich das FA meldet und nachfragt

0

Was möchtest Du wissen?