Neben.- Minijob & Kindergeld

2 Antworten

Anspruch aufs Kindergeld hat man inzwischen bis zum 25 Lebensjahr. Das Kindergeld fällt allerdings weg, wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast. Man ist also demnach dazu verpflichtet sich einen Job zu suchen und auf alle unterstüzungen zu verzichtet ab diesem Zeitpunkt. Wenn du allerdings keinen Job finden solltest bekommst du auch kein Kindergeld mehr... Ganz nach der Visite einmal weg immer weg.

MfG platin90

Dein Kindergeld bekommst du unter Umständen auch in der Ausbildung. Du hast einen gewissen Freibetrag, den du verdienen darfst im Jahr (Musst du mal nach Googlen) und sobald du den überschreitest, entfällt auch der Anspruch aufs Kindergeld.

Generell sind ALLE Einkommen, auch nicht steuerpflichtige (Spesen zum Beispiel) relevant für die Berechnung auf Anspruch des Kindergeldes. Auch der Bezug von Arbeitslosengeld, Berufsausbildungsbeihilfe, etc. sind Anrechnungsrelevant.

Sollte dein Einkommen den Freibetrag überschreiten und die finden es raus, stell dich darauf ein, dass du die gesamte Summe zurückzahlen musst. Das ist mir passiert, da ich in der Ausbildung Spesen erhalten habe und davon Ausging, dass die nicht mit angerechnet werden.

ich will meine jetzige ausbildung beenden.. war auch bereits in einer anderen firma( nennen wir sie mal firma B) probearbeiten kann allerdings nicht ins laufende ausbildungsjahr einsteigen... deshalb habe ich ein ein angebot bekommen das ich vom jetzigen zeitpunkt bis zum september wenn das neue ausbildungsjahr losgeht in firma B auf 165€ basis arbeiten kann da ein Arbeitsvertrag nicht möglich ist (tarifliche bindung und ich bin in dem beruf ungelernt)... so ich melde mich also ARBEITSSUCHEND, beantrage ALG, würde bis SEPTEMBER in firma B auf 165€ basisw arbeiten habe allerdings den ausbildungsvertrag für SEPTEMBER NOCH NICHT unterschrieben, bekomme ich trotzdem bis september noch mein kindergeld oder bekomme ich das nur wenn ich im september die ausbildung in firma B wirklich anfangen kann ??

0

Was möchtest Du wissen?