nebelmaschine>feuerwehr>wer zahlt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kommt drauf an:

  1. Der Anrufer wusste wirklich nicht, dass es sich hierbei um den einsatz einer Nebelmaschine handelt -> Niemand, oder evtl. du, weil du einen Einsatz fahrlässig verursacht hast

  2. Der Anrufer wusste, dass es nur eine Nebelmaschine ist -> Der Anrufer

Auf nummer sicher zu gehen, ist nie strafbar. Wenn du also z.B. eine Frau um hilfe schreien hörst, und die Polizei rufst, brauchst du keine angst zu haben, auch wenn die Frau danach sagt, es sei alles nur spaß gewesen. Ist ja auch klar. Würde man bei solchen anrufen angst haben müssen, evtl. für die kosten eines fehlalarms aufkommen zu müssen, würde ja niemand mehr anrufen...

Wenn du Glück hast, wird es als irrtümlicher Fehlalarm verbucht.

Wenn du Pech hast, kannst du als Verursacher eine Rechnung bekommen. Der Anrufer mit Sicherheit nicht, denn er war der Meinung, dein Leben retten zu müssen, wonach es unter normalen Umständen ja auch aussehen würde.

Wenn du sicher gehen willst, erkundige dich vorher bei der Feuerwehr. Wenn jemand Gartenabfälle verbrennen will, sollte er auch vorher die Feuerwehrleitstelle informieren, damit sie nicht vergeblich ausrücken.

Brandschutzeinsätze von Feuerwehren sind Grundsätzlich kostenlos. Ausnahme sind Fehlalarme von Brandmeldeanlagen oder mutwillige Fehlalarmierung. Alarm bei Nebelmaschinen sind als "Alarm in guter Absicht" zu verbuchen und sind kostenlos. Sollte es allerdings wiederholt zu Fehlalrarmen kommen kann die Welt anders aussehen. Diese Aussagen gelten für NRW (Feuerschutz- und Hilfeleistungsgesetzt NRW - FSHG NRW) in anderen Bundesländern kann es andere Vorschriften geben.

Für einen Fehlalarm kommt der Verantwortliche auf, also der der den Anruf getätigt hat ;) Immerhin kann er sich ja vorher bei euch erkundigen obs wirklich brennt, aber ich rate euch auch nichts zu provozieren ;)

PeterSchu 25.11.2011, 22:19

"der der den Anruf getätigt hat "

Widerspruch. Meinst du er soll, falls es wirklich in der Wohnung brennt,

  1. erstmal beim Einwohnermeldeamt nachfragen, wer da wohnt und danach

  2. im Telefoinbuch nachsehen, welche Nummer er hat und

  3. anrufen, ob vielleicht das Essen angebrannt ist ?

Wer berechtigterweise meint, es handle sich um einen Notfall, der darf auch den Notruf anrufen, ohne dass er für die Kosten verantwortlich ist.

0
Emmi92 25.11.2011, 22:30
@PeterSchu

Gut, wenn man ne Nebelmaschine gefährlich findet oO

Die kann doch nie im Leben so viel rauch entwickeln, dass jemand denkt es brennt wirklich oO

0
PeterSchu 26.11.2011, 00:02
@Emmi92

Wenn es auf der Bühne eines Konzerts nebelt, weiß jeder, woher es kommt.

Aber wenn es aus dem Fenster einer Wohnung kommt, wer soll da ahnen, dass es eine private Nebelmaschine ist? Dem Rauch sieht man den Unterschied nicht an.

0
MichaHatNeFrage 26.11.2011, 09:04
@Emmi92

@peterSchu:

Warum soll die das nicht können? Du hast wohl noch nie eine Nebelmaschine gesehen.

0
Davidtheanswer 26.11.2011, 16:44
@Emmi92

Achne, deshalb benutzen Feuerwehren die also für Übungen ... ?!!?!

0
gutefrage6666 26.11.2011, 16:57
@Davidtheanswer

doch die feuerwehr benutzt nebelmaschinen für übungen allerdings kommt da nicht normales fluid rein sondern x fluid das noch über dem extrem fluid ist und die haben grosse nebelmaschinen wo bis zu 1000 euro kosten /das x fluid ist nur für feuerwehrübungen gedacht)

0
PeterSchu 26.11.2011, 23:53
@gutefrage6666

"Warum soll die das nicht können?"

Von wem redest du? Wenn ein "normaler Bürger" an einer Wohnung vorbeikommt und sieht, das es aus dem Fenster qualmt, dann kann er sicherlich nicht ahnen, dass es eine Nebelmaschine ist. Und ich wette, selbst ein Feuerwehrmann könnte das nicht mit Sicherheit unterscheiden.

0

Bei der Feuerwehr anrufen und den Sachverhalt erklären.

Femster schliesen

Was möchtest Du wissen?