Neapolianer Sextakkord?

2 Antworten

Üblicherweise wird die neapolitanische Subdominante nur bei Moll- Tonarten verwendet, da sie den Subdominantklang durch eine kleine Sexte variiert. In dem Fall von B- Moll wären die Töne der neapolitanischen Subdominante Es, Ges und Ces.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://de.m.wikipedia.org/wiki/Neapolitanischer_Sextakkord&ved=2ahUKEwiy6_iUrZ3oAhUHUxUIHa0DBncQFjAOegQIAxAB&usg=AOvVaw1_Ql3Uuv9ubgaQPBMB9XpL

Sehr gut, dass Dir das nicht gelingt, den gibt es nämlich gar nicht.

Der 'Neapolitaner' ist die Moll-Subdominante mit tiefalterierter Sexte.
In a-Moll wäre das d-Moll mit den Tönen d - f - b. In b-Moll (!) wäre das es-Moll mit den Tönen es - ges - ces. Wenn Du gegen allen Sinn und Verstand dennoch in B-Dur eine Moll-Subdominante bilden willst, ist das derselbe Akkord. Meinen Segen bekommst Du dafür jedoch nicht!

Danke sonst wäre ich noch wahnsinnig geworden!

1

Was möchtest Du wissen?