NC Verhalten Uni im Bereich IT?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

IT-Fächer sind an vielen Hochschulen sogar zulassungsfrei, hier z.B. IT-Sicherheit in Lübeck. Da musst du nur überhaupt (Fach)-abi haben, um da reinzukommen.

https://www.uni-luebeck.de/studium/bewerbung/bewerbungsportal/bachelor-1-fachsemester.html#c38257

https://www.uni-luebeck.de/studium/studiengaenge/it-sicherheit.html

2,8 ist jetzt auch nicht wirklich ein hoher Wert. Ich würde nicht sagen, dass sich das noch groß ändern wird. 

In eigenem Interesse solltest du aber für ein Informatikstudium Mathe können. Denn die Mathe-Vorlesungen sind der Hauptgrund dafür, dass Informatikstudenten ihr Studium hinschmeißen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von igriefu0
12.07.2017, 16:56

Gute Antwort, danke!

0
Kommentar von Ansegisel
12.07.2017, 18:48

Eine kleine Korrektur: Das Studium mit Fachhochschulreife ("Fachabi") ist an der Universität Lübeck nicht möglich.

1

Ein NC für Informatik ist eher selten, meist gibt es gar keinen. Glaube auch nicht, dass der sonderlich sinken wird. Der NC richtet sich ja nach der Nachfrage am Studiengang, und ich glaube kaum, dass sich in paar Jahren viel mehr Leute das antun wollen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast anscheinend nicht verstanden, was der NC ist und wie er zustandekommt ;-)

NC bedeutet lediglich, dass es mehr Bewerber gibt als verfügbare Studienplätze.
Und dann werden die verfügbaren Studienplätze an die besten Bewerber verteilt.

Mit dem Bedarf am Arbeitsmarkt und mit der Bedeutung der Branche hat der NC überhaupt NICHTS zu tun.

Übrigens ist Informatik an fast allen Unis zulassungsfrei!
Es ist also überhaupt kein Problem, einen Informatik-Studienplatz zu bekommen, egal welche Abi-Noten man hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der NC hängt von den Bewerbern ab. Bei Studiengängen mit einem begrenzten Angebot an Studienplätzen (etwa wegen der personellen und räumlichen Ausstattung) bildet die Durchschnittsnote des Bewerbers, der den letzten Studienplatz bekommen hat, den NC.

Das bedeutet auch, dass je beliebter ein Studiengang ist, desto strenger wird der NC, weil es mehr Bewerber gibt und unter diesen natürlich auch absolut mehr mit einem sehr guten Durchschnitt.

Deswegen gibt es bei sehr beliebten Studiengängen wie Medizin inzwischen auch einen fast flächendeckenden NC von 1,0.

Allerdings ist der NC bei anderen Informatik-Studiengängen nicht so das Problem. Viele Hochschulen liegen dort sogar im 3er-Bereich und es sind sogar mehr Standorte, die ein zulassungsfreies Studium ermöglichen:

https://www.studis-online.de/StudInfo/zulassungsfrei.php?fachnr=222

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es einen NC gibt, ist der keine starre Zahl. Er orientiert sich immer an dem angenommenen Studienbewerber mit dem schlechtesten Abidurchschnitt; und zwar dem des letzten Jahrgangs.

Nehmen wir an, der NC liegt bei 2,8. Wenn sich nun bei 50 Studienplätzen nur 45 Leute mit einem Abidurchschnitt von 2,8 oder besser bewerben, bleiben 5 Plätze übrig. Die können jetzt mit Leuten besetzt werden, die einen schlechteren Abiturdurchschnitt haben. Daraufhin wird sich auch der NC für das nächste Studiemjahr verändern. Er orientiert wieder am schlechtesten Abidurchschnitt dieser 5 Bewerber.

Abgesehen davon, kannst Du natürlich an einer zulassungsfreien Hochschule studieren. Vielleicht nicht in Deiner Gegend, aber geben tut es die in jedem Fall.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach Unfug. Seit 10, 15 Jahren erzählt jeder, dass in dem Sektor die Zukunft liegt und immer mehr Computer und Technik bla bla. Und wie hat sich der NC entwickelt? Gar nicht. Entweder nicht vorhanden oder roundabout 3,0. 

Wer das nicht schafft, hat an der Uni eh nichts verloren bzw. würde das Studium sowieso nicht packen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannax32
12.07.2017, 19:35

Achja? Warum sollte das so sein?

0

2,8? Da Hätte ich ja in der komletten Zeit im Saufkoma gelegen haben müssen um annähernd so schlecht abzuschneiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von igriefu0
12.07.2017, 16:47

also deiner meinung nach super leicht?

0
Kommentar von igriefu0
12.07.2017, 16:50

das macht mir ja auch spass, also win win

0
Kommentar von Johannax32
12.07.2017, 19:44

So ein Blödsinn. 2,8 liegt knapp unter dem Durchschnitt. Die meisten (Hoch-)Schulen streben eine Vergabe von durchschnittliche Noten an, da alles andere für einen schlechten Ruf sorgt. 

Ist nun der Durchschnitt der Schüler besonders gut und die Ansprüche sind dementsprechend hoch, so ist eine durchschnittliche Leistung dennoch sehr gut. Umgekehrt funktioniert das natürlich ebenso. 

Jemand, der nicht kontinuierlich einige Stunden pro Tag lernt, wird an meiner Schule nicht einmal in die Oberstufe zugelassen. Dennoch stimme ich dir zu, dass jeder mit genügend Ehrgeiz und Fleiß diesen Schnitt erreichen kann.

0

Was möchtest Du wissen?