Nc und Wartesemester ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst hat es das Wort "NC" in der Umgangssprache schon mindestens zu 12 verschiedenen, sich widersprechende Bedeutungen gebracht. Deshalb sollte man den unvermittelten Gebrauch dieses Unwortes tunlichst vermeiden.

Deine Annahme ist falsch.

Bei den üblichen Auswahlverfahren wird eine feste Quote der zu vergebenden Studienplätze anhand einer Notenrangliste ausgezählt. Der letzte hier Zugelassene bildet den aktuellen Notengrenzwert. Eine zweite Quote wird anhand einer Wartezeitrangliste ausgezählt. Hier bildet der letzte Zugelassene den Wartezeitgrenzwert. Bei der Angabe Note 1,4 und WZ 10 Sem. wurden somit alle Bewerber zugelassen, deren Note besser als 1,4 war, und alle Bewerber, deren Wartezeit größer als 10 Sem. war.

Für die Gruppe der gleichrangigen Konkurrenten mit der Grenznote 1,4 wird als zweites Auswahlkriterium noch eine kleine Wartezeitrangliste erstellt. Für die Gruppe der gleichrangigen Konkurrenten mit der Grenzwartezeit 10 Sem. wird als zweites Auswahlkriterium noch eine kleine Notenrangliste erstellt. Für diese nachrangigen Auswahlkriterien werden die Grenzwerte gesondert ausgewiesen. Bei fortgesetzter Gleichrangigkeit auch beim zweiten Auswahlkriterium entscheidet üblicherweise das Los als drittes Kriterium.

Eher letzteres. Wenn der N.C. bei 1,4 liegt, dann bedeutet das, das der "schlechteste" Bewerber, der direkt ohne Wartesemester und trallala zugelassen wurde, nen Schnitt von 1,4 hatte. 

Von denen, die über den Schnitt reingekommen sind, hatte der Letzte 1,4.

Von denen, die über die Wartesemester reingekommen sind, hatte der Letzte 10.

Was möchtest Du wissen?