NC-Angabe der letzten Jahre - wie die Werte interpretieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Durchschnittsnote ist die amtlich ausgewiesene Durchschnittsnote auf dem Abiturzeugnis (Hochschulzugangsberechtigung) zu verstehen.

Die Hochschulen veröffentlichen gewöhnlich die Auswahlgrenzen von Auswahlverfahren der letzten Jahre, und zwar jeweils zur Qualifikationsrangliste (Durchschnittsnote) und zur Wartezeitrangliste. Wenn die Angabe z.B. heißt:

Sommersemester Mathematik FU Berlin: Qualifikation 1,7 ---- Wartezeit 5 Semester,

dann hatte auf der Qualifikationsliste der letzte aufgenommene Bewerber einen Schnitt von 1,7 und auf der Warteliste der letzte aufgenommene Bewerber eine Wartezeit von 5 Semestern. Alle Bewerber mit besserer Note oder mit mehr Wartezeit wurden zugelassen.

Das bedeutet, dass diejenigen Bewerbungen mit dem genannten Schnitt direkt einen Studienplatz bekommen haben.

Viele bewerben sich aber auch an mehreren Unis, anschließend in den Nachrückverfahren werden auch Studienplätze an Bewerber vergeben, die schlechter als der genannte Schnitt waren.

Es werden Wartelisten erstellt und dann die nächsten auf der Warteliste genommen.

Manche Unis nehmen auch nicht nur den Abischnitt, sondern gewichten ein bisschen anders: nur die Noten aus Hauptfächern zum Beispiel.

Der NC ist normalerweiße immer die Note des schlechtesten angenommenen Schülers

Sers,

wenn ich das richtig interpretiere, dann ist einfach der Durchschnitt im Abi-Zeugnis gemeint, also Durschnitt 1,8 & besser wurden genommen, die, die schlechter waren kommen auf Wartelisten.

LG Samy

LinQoln 03.07.2014, 07:33

So habe ich es ebenfalls verstanden, allerdings wurde ich durch die FH aus Lübeck verunsichert.

Und ich merke erst jetzt, dass ich anscheinend einfach nur falsch gelesen habe und es somit keinen Grund zur Verunsicherung gibt.. da steht ja "Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung" und nicht, wie ich gelesen habe, "HochschulzugangsberechtigTEN" :-)

0

Was möchtest Du wissen?