NBA Playoffs - Regelwerk

1 Antwort

In der regulären Saison hat ein NBA-team 82 Spiele , die Liga ist in 2 Hälften unterteilt: Osten und Westen.Die 8 jeder "Conference" kommen in die Play-Offs in denen man als erste gegen den achten,zweiter gegen den siebten,dritter gegen sechsten und so weiter spielt.In diesen Begegnungen wird dann eine "Best-of-7"-Serie gespielt, dass heißt wer mehr Spiele gewinnt ist eine Runde weiter, so kann es dazu kommen,dass zum Beispiel wie Dirk's Mavericks in Runde eins Spiel 1 gewinnen (es steht 1:0 Dallas) , Spiel 2 verlieren (1:1) , Spiel 3 und 4 wieder gewinnen ( 2:1 , 3:1 Dallas) und es nun im sechsten Spiel zu einem "Endspiel" kommt da Best-of-7 bedeutet wer aus 7 Spielen die meisten gewinnt ist weiter,also muss es keine 7 Spiele geben (wie zum Beispiel gegen die Laker,wo Dallas 4 Spiele hintereinander gewinnt und somit schon die 4 von 7 gewonnen) sondern nur soviele wie benötigt , sodass ein Team 4 Siege hat, sei es in Spiel 4 oder 7.Zudem sind die Playoffs in Viertelfinale der jeweiligen "Confereces" , Halbfinals der "COnferences" und "Conferencefinals" unterteilt, dann kommt es zu dem "East-West"-Finale in dem der endgültige Meister entschieden wird , also kann ein Nba-Team im Maximalfall 82 Spiele in der Regular-Season und 28 Playoff-Spiele besteiten.

Grüße Pascal

Die Blazers haben aber 2 Spiele gegen die Mavs gewonnen :p

0

Was möchtest Du wissen?