Nazis&Holocaustleugnung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin überzeugt von folgendem:

Der Holocaust wird öffentlich vehement geleugnet als Beispiel für die Lügenpresse und Siegerjustiz.

Aber im Kämmerlein, ganz unter sich wird er natürlich als dt. Großtat bejubelt.

Den Holocaust leugnen ist in Deutschland strafbar. Allerdings braucht es für eine juristische Verfolgung bei dem von dir angeführten Beispiel erstmal eine Anzeige. Erst dann würde ermittelt und so weiter.

Zur anderen Frage: Es gibt innerhalb der extremen Rechten (bzw. den Strömungen des Neonazismus in Deutschland) unterschiedliche "Meinungen" zur Shoah. Ein Teil leugnet ihn, weil sie davon überzeugt sind, d. er so nicht stattgefunden hat. Ein anderer Teil leugnet ihn in der Öffentlichkeit, weil sie genau wissen, d. alles andere strafrechtliche Relevanz hat. Und dann gibt es noch diesen Teil, die ganz offen zum Holocaust stehen und diesen glorifizieren. Sehr oft handelt es sich hierbei dann um Menschen, die wegen ihrer Aussagen auch schon massenhaft verurteilt wurden sind.

Viele extrem Rechte eint ihr fanatischer Hass auf jüdische Menschen und deswegen ist es vielen Menschen, die sich diesen Ideologien verschreiben, letztlich recht, wenn jüdische Menschen vernichtet werden.

Jedoch gibt es auch - grade unter Jugendlichen - viele, die mit der Leugnung der Shoa und/oder deren Verherrlichung provozieren. In ihren Augen bildet die Shoah und deren Geschichte dann eine große Lüge ab, die eins auf gar keinen Fall angreifen darf. Und in diesem Sinne inszenieren sie sich dann als "große Rebel*inne", die diese Lüge angreifen. Und sich dann dadurch bestätigt sehen, weil sie dafür natürlich Ärger bekommen.

Was möchtest Du wissen?