Navigationsgerät zurückgeben!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

nur weil du unzufrieden damit bist, kannst du es gar nicht zurückgeben. Ungenauigkeiten sind ja meist kein Mangel des Gerätes sondern sind auf altes Kartenmaterial oder Systembedingt zurückzuführen. Das rechtfertigt keine Reklamation. Nur wenn wirlich etwas defekt wäre und auch durch eine Softwareupdate nicht bejhoben werden kann, kannst du auf Repartur oder Umtausch pochen

Zur Rückgabe siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Widerrufsrecht Das dürfte also unter ganz normaler Gewährleistung laufen, da selbst bei Rückgaberecht (z.B. im Fernabsatz) die Rückgabefrist bereits überschritten wäre.

Der Gewährleistung unterliegt der Händler nur bei PRODUKTMÄNGELN (= Fehlfunktionen, Beschädigungen), nicht aber wenn dem Käufer das Produkt nach einiger Zeit nicht zusagt.

0
@maganz

Sorry, ich kenne mich mit Navis nicht aus. Und für mich ist auch nicht klar, ob ''da ich mit der genauigkeit nicht zufrieden bin und es öffter etwas kakt'' ... nicht vielleicht doch einen Mangel darstellt. Die Ungenauigkeit vielleicht nicht, aber wenn das Gerät hakt (oder was auch immer das ''kakt'' bedeuten sollte) vielleicht schon(?)

0

rückgaberecht ohne angabe von gründen geht nur bis 14 tage....... dann kommt halt die möglichkeit mit 2 mal kaputt zurückgegeben, die du angesprochen hasst, und dann noch denke mal wenn die leistung nicht mit der werbung zusammenpasst, oder irgendwelche funktionen fehlen, die eigentlich bei dem gerät dabei sein müssten...... also fast betrug mäßig, dann denke auch

innerhalb von 14 Tagen geht auch nur bei onlineversand und auch nur wenn man es nicht benutzt hat

0
@Mismid

Ganz genau! Man kann den Händler um Umtausch bitten, aber das ist dann eine Gefälligkeit von ihm und kein Anrecht.

0

breath89 - Du hast vorhin schon mal was von Rückgabe innerhalb von 14 Tagen gefaselt. Das gilt ausschließlich bei Fernabsatz, nicht wenn man im Laden was kauft!

0

Was möchtest Du wissen?