Wie funktioniert die Navigation in der Ubuntu Shell?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das Schnellste ist  einfach

cd

wer es nicht so schnell will, der schreibt

cd ~

oder noch langsamer

cd $HOME 

alle diese Konstruktionen sind identisch mit cd $HOME , denn die Tilde ( ~ ) ist nichts anderes als ein Synonym  für die Umgebungsvariable HOME.
Der Befehl cd ist kein Befehl im Sinne eines Binary ( ausführbares Programm), cd ist ein "eingebautes Kommando" der Shell. (Mir ist keine Shell bekannt, die cd nicht kennt)
Als Teil der Shell haben die Programmierer das fehlenden Ziel-Verzeichnis durch $HOME ersetzt.Neben den absoluten Zielen ( z.B. cd /home/meier/Dokumente ) kann man cd auch relative Ziele übergeben.

cd . 

macht keinen Sinn denn der Punkt bedeutet $PWD (da, wo man sich gerade befindet)

cd ..

bedeutet "ins übergeordnete Verzeichnis"

Damit kann man, wenn man diesen Abschnitt des Verzeichnisbaums genau kennt, viele Konstrukte machen.

cd ../../Bilder 

bedeutet 2 Verzeichnisse zurück und von dort aus zu Bilder

Mit solchen Konstruktionen kann man auch Links anlegen, so dass ohne viel Schreibarbeit  Dateien und  Verzeichnisse ( Files und  Directories) aus dem aktuellen Verzeichnis aus "direkt" erreichen kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DAUUSER
02.03.2016, 19:57

Das Dollarzeichen $ habe ich schon häufiger gelesen, was bedeutet das ? Ist nicht eine Systemvariable ?

0
Kommentar von guenterhalt
02.03.2016, 20:04

das Dollarzeichen bedeutet "Inhalt von" , bei $HOME also:  benutze den Inhalt der Variablen HOME 

Das Dollarzeichen gehört nicht zur Variablen! Der Name einer Variablen wird intern in eine Speicheradresse "übersetzt" mit dem Dollarzeichen davor also das, was in dieser Speicherzelle steht.

1

wen cd nicht klappt, dann klappt cd ~/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?