Navi lotst mich auf die unmöglichsten Wege - Wie ist das möglich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Naviproduzenten erhalten die Strassendaten von den örtlichen Kartenmacher. Es liegt in der Verantwortung jedes einzelnen Naviproduzenten, diese Karten zu filtern und schlechte Strassen rauszunehmen.

Und wenn er dann mal seine Wege hat, sucht er nach Algorithmen nach dem besten Weg. Es ist informatisch gesehen eine schwierige Sache, den Algorithmus so zu programmieren, dass er wirklich brauchbare Wege als Resultat herausspuckt.

Teuere Navigeräte zeigen normalerweise bessere Resultate, da solche Algorithmen teuer sind oder lange Zeit brauchen, bis sie perfekt programmiert sind.

Danke, das war sehr aufschlußreich. Also sind es die Naviproduzenten, die hier nicht sorgfältig genug "filtern". Ich könnt es ja noch verstehen, wenn ich auf ganz abgelegene Nebenstraßen gelotst würde. Aber nicht auf Feldwege und Straßen, die ich eigentlich gar nicht befahren dürfte. Und Wege, die nicht mal geteert sind, sollten eigentlich von vorneherein wegfallen.

0

Kannst Du in den Einstellungen nicht einstellen was er vermeiden oder bevorzugen soll? z.B. Alle Straßen einbeziehen oder sowas?

0
@Snoopy78

Nein, eben leider nicht. Das Ding ist echt schwach in dieser Hinsicht. Besonders viel hab ich mir für 89 Euro auch nicht erwartet. Aber auf Feldwege sollte man selbst von einem billigen Navi nicht geführt werden.

0

dein Navi war deshalb so billig, weil das Kartenmaterial uralt ist!

Aber das alleine erklärt es doch nicht. Ein Weg, der heute schlecht ist, war vor einigen Jahren doch sicher auch nicht besser.

0

Zum Teil liegt es wahrscheinlich an dem Modell, zum anderen aber auch einfach an deiner Wahl "kürzeste Strecke". Mein Navigationsgerät enthält auch Schleichwege über Holzwege, allerdings sind diese immer noch befahrbar.

Schleichwege sind schon ok, aber nicht wenn sie nur äußerst mühsam befahrbar und noch dazu eine erhöhte Gefahr darstellen. Wenn ich sage "kürzester Weg", dann erwarte ich mir keine Trampelpfade, sondern einfach nur Wege, die eine angenehme Abkürzung gegenüber oft weit ausschweifenden Schnellstraßen darstellen. Bei "Via Michelin" im Internet ist die "empfohlene Strecke" meist auch die angenehmste. Aber "kurz um jeden Preis", da kann ich drauf verzichten.

0

Was möchtest Du wissen?