Navi in gebrauchtem Golf funktioniert nicht?

6 Antworten

Hallo

ist das Navi in der Verkaufsbeschreibung und im Kaufvertrag nicht als defekt/fehlend aufgeführt dann muss der Händler/Verkäufer das Problem auf seine Kosten nachbesseren (Stichpunkt "Zugesichterte Eigenschaft").

Also Problem beim Händler telefonisch abklären und danach Schriftlich als "Mängelrüge" mit Fristsetzung per Einwurfeinschreiben zukommen lassen. Während der "Reperatur" hast du Anspruch auf ein Ersatzfahrzeug das muss aber nicht "gleichwertig" sein.

Gebrauchtwagen stehen oft lange rum und haben dann tiefentladene Batterien. Dann wird meist Fremdstarthilfe gegeben und dabei gibt es ein Risko dass sich Steuergeräte nicht mehr zum Dienst melden und Speicherinhalte "verloren" gehen.

Bei Gebrauchtwagen mit vieler und komplexer Austattung kann man als freier Autohändler nicht alles prüfen da übernimmt man die Angaben der Besitzer und baut auf die korrekte Wartung/Instandsetzung in denn Vorjahren.

Bei externen Garantieversicherungen bekommt das Auto eh meist eine externe Prüfung durch einen Gutachter der dass checkt und im Prüfprotokol abhakt. Aber viele "watten" da einfach nur durch die Fehlerprotokolle der OBD.

Bei Markenhändlern/Autohäusern macht das die hauseigene Werkstatt nach Prüfprotokolen der dortigen Gebrauchtwagenversicherungen. Problem ist die Fremdmarkenhändler können das tw nicht bis in die "Tiefe" der Elektronik wie bei denn eigenen Marken.

Das ist der sog. Komponentenschutz. Damit verhindert der VAG Konzern, dass man Geräte z.B. einfach klauen und in ein anderes Gerät einbauen kann. Du musst damit zu einem VW-Vertragshändler fahren und das neue Navi freischalten lassen.

Ansonsten kannst du auch einfach hinfahren und beim Händler reklamieren, der soll sich drum kümmern.

könnte die Ursache sein, aber das Navi wurde doch nicht entfernt, nehme ich mal an. Warum sollte da der Komponentenschutz greifen ?

0
@Lexa1

Ich vermute, dass der Händler das Navi aus einem Unfall- oder Schrottwagen eingebaut hat um das andere Modell so teurer verkaufen zu können. Dabei hat er aber "vergessen" den Komponentenschutz entfernen zu lassen.

1
@KuarThePirat

da sollte der Fragesteller mal beim Händler nachfragen.

0

Du hast bei einem Händler gekauft >> Du hast Garantie >> geh hin und bitte ihn, den Fehler zu beseitigen.

Er wird sich dann schlau machen, woran es fehlt.

Was möchtest Du wissen?