Naturwissenschaftsbücher für Schüler?

9 Antworten

Die Physik wird erheblich einfacher, wenn man wenigstens die Mathe-Kenntnisse des Abiturs hat.

Deshalb solltest du als Vorbereitung für Physik mit leicht verständlichen Mathe-Büchern anfangen.

Mir hat der alte Schinken

"Im Zaubergarten der Mathematik"

unglaublich geholfen. Ich brauchte mich nach der 10. Klasse bis zum Abi nicht mehr auf Mathe vorbereiten. Das Buch ist noch antiquarisch für billiges Geld zu haben.

Die Schulmathematik ist über 150 Jahre alt. Deshalb ist ein altes Mathebuch auch heute nicht veraltet, abgesehen vielleicht von altmodischen Beispielen im Text.

Als Vorbereitung für die Chemie ist Atomphysik, also die Physik der Elektronenhülle vorteilhaft.

Also besser alles der Reihe nach. Die Themen bauen aufeinander auf.

  • Brian Clegg: Quantentheorie in 30 Sekunden

So schnell geht es natürlich nicht, aber man bekommt einen Überblick darüber, worum es in der Quantentheorie geht.

  • Ulrich Janßen und Klaus Werner: Hat der Weltraum eine Tür?

Dieses Buch aus der Kinder-Uni-Serie glänzt mit verständlichen Erklärungen über die Geheimnisse des Universums

  • Richard P. Feynman: Vom Wesen physikalischer Gesetze

Der große Meister der Physik erklärt einige physikalische Grundlagen für ein allgemeines Publikum.

  • Hoimar von Ditfurth: Kinder des Weltalls

Das Buch ist in die Jahre gekommen, aber m.E. immer noch zu empfehlen. Ditfurths Stärke besteht darin, Zusammenhänge verständlich zu erklären.

  • Hoimar von Ditfurth: Zusammenhänge

Von Ditfurth hat auch kurze Essays zu vielen wissenschaftlichen Themen geschrieben.

Was möchtest Du wissen?