Naturwissenschaften studieren nach Realschulabschluss

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um das zu strdieren brauchst du das Abi oder einen vergelichbaren Abschluss. Du kannst ZB über die Volkshochschule in 2 Jahren den Hochschulberechtigungsschein erwerben. Über Ils, das gild tatsächlich, weil man eine Prüfung ablegen muss. Nur ILS ist sehr teuer. Bist du Schüler kann man , wenn man über die VHS das nachmachen möchte, beim Sozi einen Atrag stellen. Dann zahlt man nur die Hälfte. Man hat dort an 4 Tagen in der Woche CA von Abends 19.00 Uhr bis 21.30 Unterricht wie: Mathe, Deutsch Englisch, Geschichte, Erdkunde, Physik Chemie Biologie Französisch.

Man hat regulär Unterricht wie an jeder Schule mit Hausaufgaben und Teste Schreiben. Dann allgemeine Prüfung und in dem Thema, dass man studieren möchte wird man mündlich und Schriftlich extra getestet. Bei dir wäre das Biologie oder Physik oder Mathe. Du brauchst dafür dne Realschulabschluß, denn du ja hast.

Das wäre ein Weg und du könntest am Tag einen Minijob machen und Abends zur Schule gehen. Ich finde das ganz gut. Man kann das gleiche aber auch ganztägig an der VHS absolvieren. Dann dauert das nur 1 Jahr. Du musst nicht unbedingt zur FOS Schule gehen.

Es gibt eben auch andere vielleicht bessere Wege da du eben am Tag frei hast und dir Gled verdienen könntest. Ich kennen einige die diesen Weg eingeschlagen sind un heute Lehrer, Psychologen usw studiert haben. Rufe doch einfach mal bei euch in der VHS an und frage nach wie das heute so abläuft und was für Fächer genau unterrichtet werden. Diese Erfahrung die ich dir schrieb ich schon älter, aber wenn wir dieses Heft erhalten von der VHS, die bei uns in der Sonntagszeitung beiliegt - 2 x im Jahr da hat sich nichts geändert. Musst mal überlegen. Liegt ja auch an deinem Alter.

Ich würde ja lieber dann mir Geld verdienen und über die Abendschule VHS das erfragen und wenn ein JA kmmmt, mir einen Job am Tag suchen. So hast du Geld. Minijob sind ja immerhin 450€ mit Glück, 2 x im Jahr darf man das Doppelte verdienen. Ist doch tolle Sache so. Und mit Glück findest du etwas in der Richtung wie Chemikant auf diese Basis, so lernst du schon so einiges.

Erkundige dich und nehmen nicht gleich das erst Beste sondern gucke, was dir am Besten erscheint. Und so schwierig soll das garnicht sein die Schule. Und mit Minijon gut zu schaffen.

Ich drücke dir die Daumen und schreibe mal wie du dich entschieden hast und wie es weiter geht. Für den Fall, das diese Frage noch einmal gefragt wird, kann man dann deine Wahl hier schreiben. Natürlich - nur gehört - Und toll, dass du so mutig bist, und weiter machst. Klasse.

PS: Meine Pflegetochter ist leicht geistig Behindert , ging aber zur Hauptschule und absolvierte diesen mit einem guten Realschulabschluss. Da sie von Klein an sich für das Kochen interessierte fand sie schnell eine Lehre zur Köchin - warum auch nicht?

Im August ist sie fertig und möchte weiter machen auf Sternekoch. Danach eigenes Restaurant eröffnen mit ihrem Freund der auch Koch gelernt hat. Er kam von der Realschule und möchte nicht weiter Lernen da er nun fest angestellt ist. Aber wenn unsere Vanessa sich wirklich Selbstsändig macht - logisch, dann ist er dabei. Wir unterstützen das natürlich und sind stolz, dass sie so wie du den Mut hat. Für sie ist das natürlich eine große Leistung. Ja auch solche tollen Töchter können es weit bringen. Aber sie packt das. Schreibt nur 2 u. 3. Und du packst das auch, weil du alleine schon den Wunsch hast. Ich begrüße immer fleissige Kinder oder Jugendliche die Ziele haben und das auch umsetzen. LG: VW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wo ist deine Frage?

Die Fächer kommen in jedem Ingenieurstudium vor... Der Weg dahin ist richtig beschrieben, für manche etwas schwer aber machbar. Wenn du keine handwerkliche Ausbildung machen möchtest, musst du dich fragen ob das Studium was für die ist. Da kommt zwar nicht allzuviel Praxis drin vor, aber eine Ausbildung, die zum gleichen Gebiet gehört, z.B. vorm Maschinenbaustudieum ne Industriemechanikerin Ausbildung machen ist sehr hilfreich, auch schon in der FOS Technik ( 2 Jahre ohne ausbildung 1 jahr wenn man eine hat bis man dan Fachhochschulreife bekommt)... Ich weiß wovon ich rede, bin diesen Weg gegangen, so ähnlich, bzw. kenne einige Leute die das so gemacht haben. Ausserdem bekommt man durch die Ausbildung auch wenn die noch so doof ist, Lebenserfahrung! Zwar kann der Student direkt mit 18 vom Gymnasium besser Mathe, aber wenn man mit 20 nach Ausbildung anfängt zu studieren hat man viel mehr ahnung von allem! Man kann auch noch mit 25-30 Anfangen zu studieren, also vom Alter her ist egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum stellt das mit der zweiten Fremdsprache ein Problem dar? Einige Gymnasien bieten die Möglichkeit an, diese nachzulernen und einfach ein Jahr nachzuholen. Vielleicht gibts das ja auch in deiner Nähe auch. Und wenn nicht, zieh einfach die Praktikas durch, schaden wird es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?