Naturverbunden bis übers impfen, Krankhaft?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Habe ich auch und finde es ok 33%
Krankhaft 33%
Ähm, ich glaub is nur ne Phase 33%
Habe ich auch, finde es schlecht 0%
Habe es auch, bin aber unsicher 0%
Voll normal 0%

6 Antworten

Wenn du das für dich selbst so umsetzt, ist das zunächst deine Entscheidung.

Dann musst du aber auch konsequent bei schweren Erkrankungen auf Behandlung verzichten.

Fakt ist aber auch, dass es ein Stück weit egoistisch ist.

Denn eine Population profitiert insgesamt davon, dass möglichst viele Individuen geimpft sind. Auch die nicht geimpftem Menschen haben einen Benefit davon, dass viel um sie herum Inpfschutz haben, da somit die Ansteckungsgefahr deutlich reduziert wird.

Also, ich würde deine Position nicht als krankhaft bezeichnen, aber unter die Kategorie Verantwortungslos einordnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von egglo2
14.02.2016, 13:36

Gehe mal in ein Krankenhaus und mach dort ein Praktikum.

Idealerweise auf der Inneren oder Onkologie......danach kannst du dich ja nochmals hier melden und berichten.

0

So lange Du das nur für Dih selbst anwendest und unbedingt zuhause bleibst, wenn Du krank bist und auch nicht erwartest, dass Dich bei ansteckenden Sachen jemand pflegt, ist das sicher okay.

Sobald Du andere da mit reinziehst oder anfängst, Deine Kinder nicht zu impfen und nicht zum Arzt zu bringen und sie dann vielleicht an einer simplen Mittelohentzündung draufgehen, ist das natürlich grob fahrlässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Habe ich auch und finde es ok

Ich finde es gut! Ich bin selbst noch nie geimpft worden und bin gesünder als die meisten meiner Mitschüler. Als Kind hatte ich auch die typischen Kinderkrankheiten und jetzt ab und zu mal  eine Grippe oder so. Außerdem habe ich keine Allergien, was ja nicht mehr selbstverständlich ist.

Wenn man dann mal krank ist, was ja ganz normal ist, gibt es andere Heilmethoden, welche mindestens genauso gute Ergebnisse erzielen. Es gibt viele Naturheilmittel und Homöopathische Mittel, die außerdem den Vorteil haben, dass sie keine bzw. sehr wenige Nebenwirkungen haben.

Wer mich wegen dieser Antwort jetzt verurteilt, von wegen rücksichtslos und egoistisch, ich habe so gute Erfahrungen gemacht und werde es auch weitergeben. Diejenigen sollten sich vielleicht auch mal ein eigenes Bild machen und nicht nur die herkömmlichen Heilmethoden vom Arzt annehmen, ohne überhaupt selbst darüber nachzudenken ob es nicht gesündere oder auch effektivere Heilmethoden gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ähm, ich glaub is nur ne Phase

Du bist gegen Medikamente, weil das nicht natürlich ist, benutzt aber einen PC? Nicht sehr konsequent. Und sobald du einmal ernsthaft krank bist, eine OP brauchst, unter extremsten Schmerzen leidest oder eine starke Entzündung/Nekrose hast, wirst du deine Meinung ganz schnell ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiemandUndIch
14.02.2016, 13:19

Hey, ich meine das nicht so, sondern halt Dinge die direkt den Menschen ändern.

Hatte mal ne Mandelentzündung (mit 20'000 Leuk, also sehr stark), da ich leider noch nicht volljährig bin, zwang mich meine Mom Medis zu nehmen, sonst hät ich nichts gemacht, ausser Kräuter.

Und ja, ich konnt fast nichts mehr essen, Schmerzen hindern mich nicht

0
Krankhaft

Siehst du das auch so locker, wenn du derjenige bist der dann behindert wird oder vielleicht sogar dran stirbt, oder dein Kind oder Partner? Wenn man selber nicht davon betroffen ist, dann lässt es sich ganz entspannt so reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiemandUndIch
14.02.2016, 13:20

Genau das meine ich ja, ich würde keine Chemo oder so machen

Haben kürzlich ein Theater gesehen in dem es um eine 14 jährige mit Krebs ging, haben nachträglich viel darüber diskutiert.

0

Bitte schön : Ist ein Youtube Video .

Zum Impfen:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?