Natürlicher Blutverdünner?

8 Antworten

Blutverdünner helfen nicht bei Kopfschmerzen.

Aspirin (ASS) ist ein Schmerzmittel, das (sozusagen als Nebenwirkung) auch die Zusammenklumpung von Blutplättchen hemmt - und zwar irreversibel. So lange das einzelne Blutplättchen im Blut herumschwimmt (mehrere Tage) kann es nicht so leicht mit anderen Plättchen verkleben.

Diese Wirkung tritt schon bei sehr niedriger Dosierung ein, die noch nicht schmerzlindernd oder fiebersenkend wirkt.

Also kannst du niedrig dosiertes ASS als "Blutverdünner" (strenggenommen: Thrombztytenaggregationshemmer) kaufen, das sind Tabletten mit 100 mg, und normal dosiertes ASS mit 500 mg als fiebersenkendes Schmerzmittel.

Übrigens wirkt das ebenfalls sehr wirksame Schmerzmittel Ibuprofen auch gegen die Verklumpung der Blutplättchen, aber das ist nur ein vorübergehender Effekt. Nach ein paar Stunden verschwindet diese Wirkung.

Bei Kopfschmerzen hilft frische Luft, ausreichend trinken, die Schläfen mit Pfefferminzöl massieren, sich hinlegen oder eine Schmerztablette, aber kein Blutverdünner. Wie kommst du überhaupt auf diese Idee?

Hallo,

Pfefferminzöl auf Stirn und Schläfe Wirkt gegen Kopfschmerzen.

"Nur zu wiesen , Blutverdünnung hat damit nicht zu tun, dass man wenig Kopfschmerzen bekommt. Die sind geeignet um die Blutgerinnsel zu verbeugen.gegen Kopfschmerzen, muss man erst die Ursachen finden. Und vielleicht gezielte Therapie versuchen ."

Was möchtest Du wissen?