Natürliche Verhütung!? Besser als Pille?

13 Antworten

NFP

  • NFP im Sinne der symptothermalen Methode (Temperatur und Zervixschleim) ist eine vergleichsweise sichere Methode, wenn die Frau und ihr Sexualpartner sich sehr diszipliniert verhalten und unter Kontrolle haben. Mittels NFP lernt die Frau zudem viel über ihren Körper und Zyklus.
  • NFP setzt voraus, dass die Frau und ihr Sexualpartner bereit sind, etwa die HÄLFTE des Zyklus auf Sex zu verzichten. Das Prinzip von NFP ist Enthaltsamkeit -- und natürlich das Wissen, wann sie nötig ist und wann nicht.
  • Wenn man an potentiell fruchtbaren Tagen doch Sex mit Kondom hat, dann kann man sich den ganzen Aufwand eigentlich ersparen und gleich Kondome verwenden, denn die Sicherheit von NFP fällt dann zurück auf den deutlich schlechteren Wert von Kondomen. Denn es geht ja um das angewendete Verhütungsmittel zu potentiell fruchtbaren Tagen. Bei NFP ist dies die sehr sichere Enthaltsamkeit, nicht aber das vergleichsweise unsichere Kondom.

ALTERNATIVE

  • Als hormonfreie Alternative sehr zu empfehlen ist die Gynefix, eine moderne Fortentwicklung der Kupferspirale. Die Gynefix ist höchst zuverlässig, sehr nebenwirkungsarm, völlig hormonfrei und bietet fünf Jahre sicheren Verhütungsschutz ohne an irgendetwas denken zu müssen, Einnahmefehler und dergleichen sind ausgeschlossen. Sehr viele Anwenderinnen der Gynefix sind hochzufrieden: verhueten-gynefix.de
  • Die Gynefix ist KEINE Spirale und die Gefahr der Unfruchtbarkeit durch Infektionen ist nicht gegeben. Die Gynefix ist rund herum empfehlenswert.

KONDOME

  • Kondome sind theoretisch und technisch extrem sicher. Nur ganz wenige Kondome sind schadhaft.
  • Falls Kondome korrekt angewendet werden, dann sind sie ein sicheres Verhütungsmittel. Leider werden Kondome jedoch immer wieder mal falsch angewendet und leider ist die tatsächliche Anwendungssicherheit von Kondomen in der Praxis recht gering.
  • Kondome verursachen statistisch wesentlich mehr ungewollte Schwangerschaften je Akt als die Pille, denn bei Kondomen passieren statistisch bedeutend mehr Anwendungsfehler als bei der Pille.
  • Ich rate davon ab, sich nur auf Kondome zu verlassen. Da kann leider leicht mal etwas schiefgehen, vor allem, wenn man nicht sehr erfahren in der Anwendung und mit Sexualität im allgemeinen ist. Besser ist es, auf die Mikropille oder Gynefix zu setzen. Diese beiden Methoden sind in der praktischen Sicherheit weit überlegen.
  • Kondome sollten zusätzlich zu einer sicheren Methode angewandt werden, wenn der Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten erforderlich ist, zum Beispiel weil der Gesundheitszustand oder die Treue des Sexualpartners zweifelhaft sind.

Generell kann man sagen, dass natürliche Verhütung genauso sicher sein kann wie die Pille. Die Frage ist, wie du sie anwendest.

Zum einen sprichst du an, während der fruchtbaren Tage Kondome zu verwenden. Generell ist das natürlich möglich, aber Kondome sind an den fruchtbaren Tagen allein nicht sehr sicher. Wenn du an den fruchtbaren Tagen eine sehr sichere Methode willst, würde ich dir raten, doppelt zu verhüten, also z.B. Kondom UND Diaphragma zu verwenden.

Noch sicherer ist es natürlich, sich beim Sex einfach auf die unfruchtbaren Tage zu beschränken. Und hier kommt es wiederum drauf an, wie du diese ermittelst. Wenn du das ganz klassisch und zuverlässig machst, also die Temperaturtabelle führst, deinen Schleim und den Muttermund beobachtest, dich intensiv damit beschäftigst und daher weißt, wie das alles auszuwerten ist und alles gut dokumentierst, ist das eine sehr sichere Methode.

Wenn dir das zu viel ist, gibt es auch noch eine weiter Möglichkeit, nämlich indem du einen Verhütungscomputer anwendest. Und da wiederum sollte es einer sein, der einen sehr guten Pearl-Index hat, also sehr sicher ist. Ich bin selbst Beraterin für die Verhütungscomputer, die in Bezug auf den Pearl-Index die Nase vorn haben. Das sind Lady-Comp und Pearly. Sie haben einen Pearl-Index von 0,7.

Das bedeutet, wenn du dich an die grünen Tage hältst, ist das genau sicher, wie wenn du die Pille nimmst, nur gesünder. Sie funktionieren allein auf Temperaturbasis, und es wurde ganz bewusst auf die zusätzliche Auswertung weiterer Merkmale verzichtet. Es kommt nämlich nicht darauf an, was man in einen Verhütungscomputer alles eingeben kann, sondern welche klinisch getestete Sicherheit er tatsächlich hat. Und bei der manuellen Eingabe weiterer Merkmale können nunmal Fehler passieren. Darum ist hier die hohe Sicherheit gerade deshalb gegeben, weil die Auswertung allein auf Temperaturbasis erfolgt.

Die Software ist dabei so ausgereift, dass die üblichen Unregelmäßigkeiten, die unten angesprochen wurden wie Stress, Schichtarbeit, Urlaubsreisen... kein Problem für die Auswertung darstellen.

Du darfst dich bei Fragen dazu gerne wieder melden.

Es gibt viele Möglichkeiten festzustellen wann du deinen Eisprung hast, also wann du fruchtbar bist und wann nicht. Wenn alles richtig gemacht wird ist es auch eine sehr sichere Methode. Lg

Sex ohne verhütung aber ohne kommen?

Hallo,

Ich weiß die Frage wird öffters gestellt.

Ich hatte vor 2 Tagen einmal und vor einer Woche einmal Sex mit meiner Freundin ohne irgend eine Art von Verhütung. Ich war bei beiden malen nur so 2-3 min in ihr drinn und hab lange vor dem Kommen rausgezogen.

Ich will nur Wissen wie groß die Wahrscheinlichkeit ist das sie schwanger ist egal ob das jetzt an ihren fruchtbaren oder unfruchtbaren Tagen ist.

Danke

...zur Frage

Muß die Frau ihm sagen das nicht mit der Pille verhütet sondern mit natürlichen Verhütungsmethoden?

In meinem Bekanntenkreis gibt es eine Frau, die seit längerem mit Persona verhütet anstelle der Pille. Nun hat sie ab und an Sex mit einem guten Freund von sich ungeschützt (Verhütung war von seiner Seite aus nie ein Thema). Bitte jetzt keine Diskussionen über Geschlechtskrankheiten etc. sondern nur darauf, ob es moralisch vertretbar ist ihm nicht zu sagen, das ihre Verhütung nur zu 95 % sicher ist? Hatte schon einige Diskussionen mit ihr darüber, daher würd mich die Meinung Dritter dazu interessieren.

...zur Frage

Zwei Monate Sex ohne Verhütung-

ich hatte diesen Monat und letzten Monat immer Sex ohne Verhütung auch während der fruchtbaren Tage..bin aber nicht schwanger. wieso nicht? bin ich etwa unfruchtbar? oder ist das normal dass es nach zwei Monaten "üben" noch nicht klappt???

...zur Frage

Frage an Frauen: Wie verhütet ihr (ohne Pille und ohne Spirale)?

...zur Frage

NFP lusttechnisch ungünstig?

Wer verhütet hier mit NFP? Wie stark ist der Lustverfall bei Frauen von den fruchtbaren Tagen in die unfruchtbaren Tage in denen NFP verhütung verlässlich ist? Das die Hormonverzicht die Lust begünstigt ist mir klar

...zur Frage

Nuva Ring nach 4 Tagen ungeschützter sex?

habe 3 monate nur mit kondomen verhütet. Dann den nuva ring am ersten tag der periode eingestetzt und nach 4 Tagen  ungeschützten sex gehabt... besteht ein risiko? sollte ich die pille danach nehmen? kann ich das überhaupt mit dem ring?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?