Natürliche schiefe beim Pferd erkennen?

2 Antworten

Ich finde, dass das auf der Seite des nachfolgenden Links recht gut erklärt wird:

http://herzenspferd.de/natuerliche-schiefe-geraderichten/

Vielleicht hilft Dir das ja weiter.

PS: das mit der Mähne kann definitiv nicht stimmen. Mein Wallach trägt aufgrund von enorm viel Mähne einen Mittelscheitel, demnach müsste er ja total gerade sein und das ist er absolut nicht. 

Der Artikel gefällt mir... Wir reiten auch nach der ecole de legerete von philipe karl (in dem Artikel zitiert). Von daher kenne ich beide seiner Bücher und genau nach einem davon richtet sich meine Frage xD im Buch selber sind noch mehr “faktoren“ für das erkennen der schiefe genannt und da gibt es eben widersprüchliches... was aber wie gesagt auch von meinem Sitz oder allgemein meiner Einwirkung kommen kann. Ich spüre selbst das ich ein längeres Bein habe und deswegen auch bestimmt nicht gerade in der Hüfte bin.

1

Vergiss das mit der Mähne. Das stimmt nur so grob und gelegentlich. Ich kenne aber viele Pferde, die die Mähne auf der anderen Seite tragen.

Korrekt ablesen: dem grade gehenden Pferd hinterher gehen. Das Pferd muss wirklich auf grader Linie gehen. Dann beobachten, wo die Hinterbeine hin fußen. Eines wird normalerweise ziemlich spurig nachlaufen, das andere innen daneben treten. Daran erkennst Du eindeutig die Schiefe, wenn nicht zudem eine Lahmheit ein anderes Fußen verursacht. Beim gerittenen Pferd macht man das meist einmal geführt und einmal mit Reiter, wenn man auch den Grad der Schiefe beurteilen möchte. Ist ein Pferd (noch) nicht geritten, fällt die Variante mit Reiter halt aus.

Deiner Beschreibung nach ist Dein Pferd rechtsschief, denn grade rechtsschiefe Pferde tun sich mit dem Linksgalopp auch deutlich leichter. Hintergrund ist, dass im Galopp das Schubbein nach außen wechselt, das innere ein reines Stützbein ist. Ich finde in Deiner Beschreibung keinen einzigen Punkt, der auf ein linksschiefes Pferd hindeutet ;-)

Barock,  Klingt einleuchtend, das interessiert mich jetzt auch näher. Nun bin ich nun  etwas irritiert, weil ich meist ( natürlich nicht immer!) die Erfahrung mache, dass Pferde besser auf der Seite angaloppieren, wo sie sich auch besser biegen ( zumindest vordergründig; ob sie dann über die Schulter mogeln, ist noch mal ne andere Sache) .

Wenn ich ein Pferd reite, welches sich links auf dem Zirkel anfühlt wie ein Brett, sich rechts aber stellen und biegen läßt, kann ich es in der Regel (!) rechts auch leichter angaloppieren.

Ist wohl recht kompliziert, was da im einzelnen Pferd vor  sich geht...

0
@Urlewas

Urlewas, vielleicht kommt da Deine Händigkeit praktisch zum Tragen ... ich hab noch nie ein Pferd gesehen, das auf seiner hohlen Hand genauso leicht sauber zu galoppieren war wie auf seiner Zwangshand. Dass sie anspringen, ok, das krieg ich auf beiden Händen hin, weil da spür ich vorher ganz gut, wieviel Hilfe es wohl braucht und wir lehren es ja auch: Auch, wenn das Pferd was nicht so gern macht, wenigstens der Hilfengehorsam sollte da sein. Aber dass es ein Dreitakt ist UND auch noch die Balance dazu passt ... auf der hohlen Hand passiert das nur bei gut ausgebildeten Pferden, die schon ziemlich geradegerichtet sind.

0

Ist rechtsschief gleichbedeutend mit rechts hohl? In meinen Buch wird nämlich immer nur von hohl gesprochen xD Es waren auch noch ein paar andere parameter die widersprüchlich waren. zB ist Schulter herein besser rechts, travers und traversale besser links (obwohl beides noch in den kinderschuhen steckt). beim rückwärts richten ohne begrenzende bande weicht er gerne eher nach links meine ich aus. Aber das eindeutigste ist für mich der galopp. Nicht nur das er immer lieber links anspringen würde, er ist dort auch viel geschlossener und versammelter. linksgalopp auf der rechten Hand, vor allem durch die Ecken (er ist recht lang und groß) ist kein Problem. Anders herum noch katastrophe... da kann er sich noch überhaupt nicht tragen und entweder er wurstelt sich schief und gehetzt da durch oder fällt eben aus.

0
@xXlaraleinXx

Ja, die "...schief" Richtung bezeichnet immer die hohle Seite.

Dass mal eine Lektion anders gebogen leichter fällt, kann auch mit an uns Reitern liegen. Händigkeit, Sprungbein, Stützbein, Spielbein bei uns und vieles mehr spielt da mit rein und vor allem auch unsere Wirbelsäule - wohin fällt uns welche Drehung leichter, sind wir in uns überhaupt völlig gerade, haben wir rechts am Schreibtisch die Maus liegen und strecken somit diesen Arm von früh um 8 bis nachmittag um 5 weit vor und registrieren so gar nicht mehr, dass unsere rechte Schulter immer weiter vorne ist als die linke ... Und es kann auch daran liegen, dass man sich auf der Zwangshand des Pferdes leichter tut, es nicht zu überstellen. Auf die hohle geben sie halt auch im Hals so leicht nach, dass wir überstellen und dann ist die Lektion schlechter als wenn es uns das Pferd gleich gar nicht so leicht macht zu übertreiben.

0

Wie komme ich besser auf das Pferd?

Hey, ich war heute wieder Reiten und mache normaler weiße immer mit Aufstieghilfe auf das Pferd hoch allerdings gibt es ja auch mal Tage wo man keine zur Hand hat wie heute z.b. . Ich musste also ohne Hilfe auf das Pferd kommen und da ich etwas Kräftiger bin (was vermutlich keine Ausrede ist) bin ich nicht hoch gekommen habt ihr eine Idee wie man einfacher auf das Pferd ohne hilfe kommt oder was man für Übungen machen kann ? :)

MFG.

...zur Frage

Abteilung/Anfang links/rechts um?

Hallo, Es gibt ja Anfang rechts/links um und Abteilung rechts/links um. Bei einem wendet der erste Reiter ab und alle Reiten hinterher und bei einem wenden alle da wo sie gerade sind ab und reiten nebeneinander her. Aber was ist was?

...zur Frage

Muss man links oder rechts sein?

Was bedeutet es eigentlich links und was rechts zu sein? Ist es als Linker ok sein Land zu lieben oder ist sowas verkehrt, kann man auch nichts von beiden sein und warum wird man immer gleich rechts oder gar als links bezeichnet? Heutzutage kann man doch keine eigene Meinung haben und wir immer gleich auf irgendeeine Seite gestellt... Ist man als rechter gleich ein Rassist und als Linker will man Deutschland nieder machen?

...zur Frage

Reiten, Galopp verkehrt herum?

Hallo, ein Pferd das ich manchmal reite, kann nur auf linker Hand galoppieren, auf rechter Hand zwar auch, aber dann galoppiert es meistens links rum. Wenn es aber doch mal rechts rum galoppiert, fühlt es sich sehr komisch an, und es hört auch schnell wieder damit auf. Kann es daran liegen das es früher mal Rückenprobleme hatte? Kennt sich jemand damit aus?

...zur Frage

Galopp und Biegung ist Katastrophal auf der rechten Hand bei meinem Pferd, was gibt es für Übungen?

...zur Frage

Woran erkennt man dass ein Pferd links hohl ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?